Neal Asher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neal Asher (* 1961 in Billericay, Essex) ist ein englischer Science-Fiction-Autor.

In seinem Geburtsort verbrachte er eigenen Aussagen zufolge eine unaufgeregte Kindheit. Seine Begeisterung für das Fremdartige wurde vor allem durch Tolkiens Der kleine Hobbit und Der Herr der Ringe geweckt. Ihm kam auch zugute, dass seine Eltern ebenfalls Science-Fiction-begeistert waren. Seit 2000 ist Neal Asher hauptberuflich als Schriftsteller tätig.

Seine Werke zeichnen sich vor allem durch ihren Einfallsreichtum aus. Der Großteil seiner bisher veröffentlichten Werke (Ian Cormac, Spatterjay) spielt im Polity-Universum (Polity: engl. für Verfassung, Regierung, Staatswesen).

Werk[Bearbeiten]

Das Polis-Universum[Bearbeiten]

Die meisten Romane von Neal Asher spielen in einer zukünftigen, viele Sonnensysteme übergreifenden Zivilisation, der Polis (im Englischen polity). Asher verarbeitet darin viele klassische Themen der Science Fiction, wie künstliche Intelligenz, Transhumanismus und außerirdisches Leben.

Ian Cormac[Bearbeiten]

Ian Cormac ist ein seit vielen Jahren mit dem galaxisweiten Computersystem vernetzter Agent der ECS (Earth Central Security).

  • Vol. 1: Gridlinked. 2001
Band 1: Der Drache von Samarkand. Bastei-Lübbe, 2001, ISBN 3-404-23242-9, Neuausgabe ISBN 978-3-404-23336-6
  • Vol. 2: The Line of Polity. 2003
Band 2: Der Erbe Dschainas. Bastei-Lübbe, 2004, ISBN 3-404-23272-0, Neuausgabe ISBN 3-404-23335-2
  • Vol. 3: Brass Man. 2005
Band 3: Der Messingmann. Bastei-Lübbe, 2006, ISBN 3-404-23295-X, Neuausgabe ISBN 978-3-404-23334-2
  • Vol. 4: Polity Agent. 2006
Band 4: Das Tor der Zeit. Bastei-Lübbe, 2007, ISBN 3-404-23308-5
  • Vol. 5: Line War. 2008
Band 5: Cormacs Krieg. Bastei-Lübbe, 2009, ISBN 3-404-23333-6

Spatterjay[Bearbeiten]

  • Vol. 1: The Skinner. 2002
Band 1: Skinner, der blaue Tod. Bastei-Lübbe, 2003, ISBN 3-404-23258-5
  • Vol. 2: The Voyage of the Sable Keech. 2006
Band 2: Die große Fahrt der Sable Keech. Bastei-Lübbe, 2006, ISBN 3-404-23302-6
  • Vol. 3: Orbus. 2009

Weitere Polis-Romane[Bearbeiten]

Prador Mond. Bastei-Lübbe, 2011, ISBN 3-404-23352-2
  • Hilldiggers. 2007
Kinder der Drohne. Bastei-Lübbe, 2008, ISBN 978-3-404-23323-6
  • Shadow of the Scorpion. 2008
Der eiserne Skorpion. Bastei-Lübbe, 2010, ISBN 978-3-404-23345-8
  • The Technician. 2010
Die Vergessenen. Bastei-Lübbe, 2013, ISBN 978-3-404-20723-7

Owner-Trilogie[Bearbeiten]

  • The Departure. 2011
  • Zero Point. 2012
  • Jupiter War. 2013

Einzelwerke[Bearbeiten]

  • Mindgames: Fool's Mate. 1992 (Roman)
  • Africa Zero. 2001 (Erzählung)
  • Cowl. 2004
Die Zeitbestie, Bastei-Lübbe, 2005, ISBN 3-404-23283-6

Kurzgeschichtensammlungen[Bearbeiten]

  • The Engineer. 1998 (Kurzgeschichten, teils aus dem Polis-/Polity-Universum)
  • „The Engineer“, 1998
  • „Snairls“, 1995
  • „Spatterjay“, 1995
  • „Jable sharks“, 1995
  • „The Thrake“, 1998
  • „Proctors“, 1998
  • „The Owner“, 1998
  • 1999: Runcible Tales. (Kurzgeschichten aus dem Polis-/Polity-Universum)
  • „Always With You“
  • „Blue Holes“
  • „Dragon in the Flower“
  • „The Gire & the Bibrat“
  • „Walking John & Bird“
  • Mason's Rats. 1999
  • „Mason's rats 1“, 1992
  • „Mason's rats 2“, 1994
  • „Mason's rats 3“, 1999
  • The Engineer ReConditioned. 2005
  • Die Geschichten aus The Engineer plus
  • „The Gurnard“, 1996
  • „The Torbeast's Prison“, 2000
  • „Tiger Tiger“, 2005
  • The Gabble and Other Stories. 2008

sonstige Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • „Cavefish“, 1994
  • „Stones of Straw“, 1997
  • „Sucker“, 1999
  • „The Sea of Death“, 2001
  • „Snow in the Desert“, 2002
  • „Watchcrab“, 2003
  • „The Veteran“, 2004
  • „Strood“, 2004
  • „Mason's Rats“, 2005
  • „Garp and Geronamid“, 2005
  • „Softly Spoke the Gabbleduck“, 2005
  • „The Gabble“, 2006
  • „Bioship“, 2007
  • „Alien Archaeology“, 2007

Weblinks[Bearbeiten]