Nebojša Bradić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nebojša Bradić

Nebojša Bradić (* 1956 in Trstenik, Jugoslawien) ist ein serbischer Politiker und Regisseur.

Nach seinem Studium der Theater- und Radioregie an der Universität Belgrad war er von 1981 bis 1996 als Regisseur und Intendant am Theater in Kruševac tätig. Danach war er Intendant mehrerer Theater in Belgrad: Atelje 212 (1996–1997), Nationaltheater (1997–1999) und Schauspieltheater (seit 2000). Er führte Regie bei zahlreichen Theater-, Musical- und Opernproduktionen und rief das Belgrader Tanzfestival ins Leben. Er lehrt an der Fakultät für Schauspiel der Universität der Künste Belgrad.

Er gehört der Partei G17 Plus an. Ab dem 7. Juli 2008 bis zum 14. März 2011 war er Kulturminister Serbiens.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nebojša Bradić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien