Ned Beauman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ned Beauman (* 1985 in London) ist ein englischer Autor und Journalist.

Leben[Bearbeiten]

Beauman wuchs in Hampstead auf. Er studierte von 2003 bis 2006 Philosophie in Cambridge und schloss dort mit dem Abschluss BA ab. An der University of Sussex studierte er dann bis 2007 moderne und zeitgenössische Literatur, Kultur und Denken und schloss sein Studium mit dem MA ab.[1]

Er schreibt für "Dazed & Confused" und andere Zeitungen und Zeitschriften. Für das Magazin "Another Man" war er Chefredakteur. Mit seinem ersten Roman Flieg, Hitler, flieg! (engl. Boxer, Beetle) gewann er den Writers' Guild Of Great Britain Award 2011 (Best Fiction Book).[2] Mit seinem Roman Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur beinahe augenblicklichen Beförderung eines Menschen von Ort zu Ort (engl. The Teleportation Accident) gewann er 2013 den Somerset Maugham Award.[3]

Sein Vater Christopher Beauman und seine Mutter Nicola Beauman schreiben ebenfalls Bücher.[4]

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. adk.de
  2. writersguild.org.uk
  3. societyofauthors.org
  4. islingtontribune.com