Nederlandse Volks-Unie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NVU-Marsch im Jahr 2010

Die Nederlandse Volks-Unie ist eine neonazistische Partei in den Niederlanden. Sie vertritt rassistische und nationalistische Ansichten.[1] 1971 wurde die Partei von Guus Looy gegründet. Der heutige Vorsitzende Constant Kusters ist regelmäßiger Gast auf deutschen NPD-Kundgebungen.[2][3] Die NVU veranstaltet immer wieder kleinere Demonstrationen. In manchen Städten, wie zum Beispiel Apeldoorn und Oss erreichte die NVU bei Kommunalwahlen (2006) 1 Prozent der Stimmen.[4]

Programm[Bearbeiten]

Die NVU fordert u.a. einen totalen Immigrationsstopp. Auch sollten sich Flandern und die Niederlande zu einem Großniederländischen Reich zusammenschließen. Ebenso wird eine kostenlose und bessere Bildung gefordert wie auch ein absolutes Verbot des Verkaufs weicher und harter Drogen. Weiterhin soll es keine Moscheen oder Synagogen in den Niederlanden geben.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nederlandse Volks-Unie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten]

  1. http://tegenlicht.vpro.nl/nieuws/2006/februari/extreemrechts-in-nederland.html Beitrag des Senders VPRO vom 24. Februar 2006 zu "Extreemrechts in Nederland"
  2. http://www.nvu.info/demo/010507.html Eigenbeitrag de NVU dazu (niederländisch)
  3. http://www.nvu.info/gesch.html
  4. http://nl.wikipedia.org/wiki/Nederlandse_Volks-Unie#cite_note-0 Ndl. Wikipedia-Artikel zur NVU
  5. http://www.nvu.info/vpp.html Kurzprogramm der NVU (niederländisch)