Negramaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Negramaro ist eine italienische Rockband. Gegründet wurde sie 1999 in ihrer Heimat Copertino, der Name leitet sich von der Weinsorte Negroamaro ab, die dort heimisch ist. Die Mitglieder der Band sind: Giuliano Sangiorgi, Emanuele Spedicato, Ermanno Carlà, Danilo Tasco, Andrea Mariano und Andrea De Rocco.

Mitglieder[Bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten]

Negramaro[Bearbeiten]

Das gleichnamige erste Album der Band, das 2003 erschien, kam beim italienischen Publikum – mit Ausnahme der Single Come sempre – nicht gut an.

000577[Bearbeiten]

000577 ist das eigentliche Debütalbum der Band. Zusätzlich zu den Songs des Vorgänger-Albums, von denen drei Titel überarbeitet wurden, ist auf 000577 auch ein neuer Song ("Scusa se non piango") zu hören.

Mentre tutto scorre[Bearbeiten]

Mit dem Album Mentre tutto scorre gelang der Band der kommerzielle Durchbruch: die erste Single-Auskopplung "Mentre tutto scorre" gewann den Premio della Critica Radio & TV beim bekannten Festival di Sanremo.

La Finestra[Bearbeiten]

2007 erschien das Album La Finestra; die erste Single "Parlami d'amore" schaffte es auf Platz eins der italienischen Charts, weitere Auskopplungen sind: "L'immenso", "Senza fiato", "Cade la pioggia" (mit Jovanotti) und "Via le mani dagli occhi".

San Siro Live[Bearbeiten]

2008 erschien San Siro Live, das während eines Konzerts am 31. Mai 2008 in Mailand in San Siro aufgezeichnet wurde. In der DVD-Version sind auch Aufnahmen der "La Finestra European Tour" enthalten, während der Negramaro u.a. auch in München und Köln auftraten.

Casa 69[Bearbeiten]

Am 16. November 2010 ist ihr neues Album Casa 69 erschienen. Die erste Singleauskopplung ist "Sing-hiozzo".

Una storia semplice[Bearbeiten]

Das 2012 erschienene Una storia semplice ist das erste Best-Of-Album der Band, mit 24 bekannten und 6 neuen Songs.

Weblinks[Bearbeiten]