Negroni (Cocktail)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Negroni mit Orangenzeste
Negroni mit Zutaten: Gin (hier: Beefeater), Wermut (hier: Carpano Antica Formula), Campari.

Der Negroni ist ein klassischer, aus Italien stammender Cocktail. Er wird von der International Bartenders Association in der Kategorie Pre-Dinner Cocktail (Aperitif) aufgeführt.[1]

Zubereitung[Bearbeiten]

Der Negroni wird direkt in einem gekühlten Tumbler (oder Old-fashioned Glass) zubereitet. Man verrührt dabei über einigen Eiswürfeln zu gleichen Teilen Gin, roten (italienischen) Wermut und den Bitter-Aperitif Campari und garniert mit einer halben Orangenscheibe oder einem Stück Schale („Zeste“ oder Twist).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Negroni wurde in Florenz im Caffè Casoni in der Via de′ Tornabuoni erfunden.[2] Er ist nach dem Grafen Camillo Negroni benannt, der beim Barkeeper (Fosco Scarselli) zwischen 1919 und 1920 zum ersten Mal einen mit Gin verlängerten Americano bestellte.

Varianten[Bearbeiten]

  • Manchmal wird dem Negroni ein Schuss Sodawasser beigegeben.
  • Oft wird der Negroni, entgegen dem Standard, in Martinigläsern serviert.
  • Negroni sbagliato (falscher Negroni), bei dem der Gin durch trockenen Spumante ersetzt ist. Dieser Cocktail wurde in der Bar Basso in Mailand erfunden [3].
  • Negrosky, bei dem der Gin durch Wodka ersetzt ist.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IBA (International Bartenders Association) official cocktails
  2. Luca Picchi: Sulle tracce del conte. La vera storia del cocktail Negroni, Edizioni Plan, Florenz, ISBN 88-88719-16-4
  3. Bar Basso, Mailand - Offizielle Seite