Nelsonsäule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Nelsonsäule in London. Siehe auch Nelsonsäule (Montreal) bzw. Nelsonstatue, Birmingham.
Blick über den Trafalgar Square zur Nelsonsäule

Die Nelsonsäule ist ein Monument auf dem Trafalgar Square in London, England.

Die Säule[Bearbeiten]

Die Säule wurde zwischen den Jahren 1840 und 1843 zur Erinnerung an Admiral Horatio Nelsons Tod in der Schlacht von Trafalgar im Jahr 1805 aufgestellt. Die 5,5 m hohe Statue Nelsons steht auf einem 46 m hohen Granitsockel. Die Statue blickt nach Süden, in Richtung des Westminster-Palastes und der Straße Pall Mall, wo alle Schiffe Nelsons auf den Spitzen der Flaggenmasten abgebildet sind. Das Kompositkapitell der nach der korinthischen und ionischen Ordnung angefertigten Säule ist mit bronzenen Akanthus-Blättern verziert, die von britischen Kanonen stammen. Das Podest des Monuments ist mit vier bronzenen Tafeln geschmückt, deren Material von erbeuteten französischen Schiffen stammt und die Nelsons vier große Siege darstellen.

Die Säule wurde 1838 von dem Architekten William Railton entworfen und von der Firma Peto & Grissell gebaut. Railtons originales 1:22-Modell aus Stein ist im National Maritime Museum in Greenwich, London zu sehen. Die Sandsteinstatue auf der Spitze wurde von E. H. Baily von der Royal Academy angefertigt, eine kleine Bronzeplakette am Sockel erinnert an ihn. Die Kosten des gesamten Bauwerkes beliefen sich auf 47.500 £ (umgerechnet auf das Jahr 2004 rund 3,5 Millionen £).

Im Jahr 2006 wurde das Monument für 420.000 £ neu aufpoliert. Die Luftverschmutzung und große Mengen Vogelkot hatten dem Bauwerk zugesetzt. Man verwendete Dampfreinigungsverfahren sowie sanfte Schleifmittel, um die Bausubstanz nicht zu beschädigen. Die Kosten trug die Zürich Versicherung, die im Gegenzug für die Dauer der Arbeiten am Gerüst Werbung machen durfte.

Bevor die Arbeiten begannen, wurden Lasermessungen durchgeführt, und man fand heraus, dass das Bauwerk kleiner als ursprünglich angenommen war, so dass es heute mit 51,5 m beziffert wird.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Eine weitere Nelsonsäule war bereits 1808 in Dublin errichtet worden. Mit einer Säulenhöhe von 36,9 m und einer vier Meter hohen Statue war sie etwa zehn Meter kleiner als das Londoner Denkmal. 1966 wurde sie von der IRA mit einer Bombe gesprengt und nicht wieder aufgebaut. An ihrer Stelle errichtete man den 123 Meter hohen Turm des Lichts.
  • Ein bekannter Dichter der 1940er Jahre, Louis MacNeice, fand angesichts der Zerstörungen durch reichsdeutsche Bomber-Angriffe spöttische Worte, wie es für Londoner nicht untypisch ist, in einem Gedicht: „And Nelson on his pillar, watching his world collapse“ (= Und Nelson auf seiner Säule, sieht seine Welt zusammenbrechen).
  • Im Mai 2003 sprang ein Base-Jumper von der Spitze der Säule, um auf die chinesische Okkupation Tibets aufmerksam zu machen.
  • Im September 2005 wurde ein Poster zur Feier der erfolgreichen Bewerbung Londons für die Olympischen Sommerspiele 2012 aufgehängt. Es wurde von Akrobaten in einer feierlichen Zeremonie entfaltet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nelsonsäule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


51.507777777778-0.12805555555556Koordinaten: 51° 30′ 28″ N, 0° 7′ 41″ W