Neolloydia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neolloydia
Neolloydia conoidea

Neolloydia conoidea

Systematik
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Neolloydia
Wissenschaftlicher Name
Neolloydia
Britton & Rose
Neolloydia conoidea auf der Tafel 96 von 1907 aus Blühende Kakteen

Neolloydia ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name der Gattung ehrt den Botaniker Francis Ernest Lloyd (1868–1947). Der Zusatz „Neo“ war notwendig, da der Name Lloydia schon an eine Gattung der Liliengewächse (Liliaceae) vergeben war.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die kleinen, niedrig wachsenden Arten der Gattung Neolloydia sind einzeln oder bilden lockere Polster. Die etwas gelblich grünen Triebe haben für gewöhnliche weißliche wollige Scheitel und sind kugelförmig bis zylindrisch. Bei einem Durchmesser von 3 bis 6 Zentimeter erreichen sie Wuchshöhen von 5 bis 24 Zentimeter. Rippen sind nur schwach ausgeprägt oder fehlen ganz. Die kegelförmig, 3 bis 10 Millimeter langen, 6 bis 10 Millimeter breiten Warzen sind hingegen deutlich ausgeprägt. Die dimorphen, 3 bis 5 Millimeter im Durchmesser großen Areolen sind 8 bis 12 Millimeter voneinander entfernt und weisen eine areolare Furche auf. Die 1 bis 2 (selten bis 6) Mitteldornen, die auch fehlen können, sind variabel, schwarz bis rötlich-braun, gerade und aufrecht. Sie werden zwischen 5 und 25 Millimeter lang. Die strahlenden, geraden Randdornen sind alle weiß oder weißlich mit einer dunklen Spitze und erreichen eine Länge von 5 bis 7 Millimeter.

Die ziemlich kleinen, trichterförmigen Blüten sind purpurrot, 2 bis 3 Zentimeter lang mit einem Durchmesser von 4 bis 6 Zentimeter. Ihr Blütenbecher ist kahl.

Die runden, grünen, später grünlich-braun werdenden Früchte sind kahl, nicht aufreißend und haben eine Durchmesser von 4 bis 5 Millimeter. Sie enthalten schwarze, birnenförmige, gewarzte Samen.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet der Gattung Neolloydia erstreckt sich von West-Texas, südlich durch die Chihuahua-Wüste bis in den Norden von Mexiko nach Querétaro.

Die Erstbeschreibung der Gattung erfolgte 1922 durch Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose.[1] Die Typusart der Gattung ist Mammillaria conoidea. Zur Gattung gehören die Arten:[2]

Ein Synonym der Gattung ist Napina Frič.

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. N. L. Britton, J. N. Rose: Two new genera of Cactaceae. In: Bulletin of the Torrey Botanical Club. Band 49, 1922, S. 251–252 (online).
  2.  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2005 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 3-8001-4573-1, S. 441–442.
  3. Davide Donati: A new, unexpected species belonging to the genus Neolloydia Br. & R.: Neolloydia inexpectata D. Donati sp. nov. In: Piante Grasse. Band 32, Nummer 3, 2012, S. 2–9 (PDF).

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

  • Edward F. Anderson: A revision of the genus Neolloydia B. & R. (Cactaceae). In: Bradleya. Band 4, 1986, S. 1–28.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neolloydia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien