Nepalesische Kongresspartei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nepalesische Kongresspartei
Nepali Congress Edited.svg
Partei­vorsitzender Sushil Koirala
Gründung 1947
Haupt­sitz Kathmandu, Nepal
Farbe(n) Rot
Parlamentsmandate 110
Internationale Verbindungen Sozialistische Internationale
Website http://www.nepalicongress.org/

Die Nepalesische Kongresspartei (nepali: नेपाली काँग्रेस; engl.:Nepali Congress Party - NCP) wurde am 25. Januar 1947 in Kalkutta als Nepali National Congress gegründet. Sie vereinigte sich am 9. April 1950 mit dem ebenfalls in Kalkutta gegründeten Nepali Democratic Congress und rief zum Sturz des Rana-Regimes auf.

Die Partei stellte mehrere Ministerpräsidenten des Landes, darunter den ersten (Bishweshwar Prasad Koirala) und Girija Prasad Koirala.

Die Partei ist sozialdemokratisch und gehört der Sozialistischen Internationale an.

Am 21. Juli 2008 wurde der Generalsekretär der NCP, Ram Baran Yadav, zum ersten Staatspräsidenten der Republik Nepal gewählt.[1]

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Wahl zum Repräsentantenhaus des Königreichs Nepal (Pratinidhi Sabha)

  • 1959 - 74 Sitze (von 109)
  • 1991 - 110 Sitze (von 205)
  • 1994 - 83 Sitze (von 205)
  • 1999 - 111 Sitze (von 205)

Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Nepals

  • 2008 - 115 Sitze (von 601)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tages-Anzeiger: Yadav setzt sich gegen Kandidaten der Maoisten in Nepal durch vom 21. Juli 2008 (aufgerufen am 21. Juli 2008).

Weblinks[Bearbeiten]