Nero Caesar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nero Iulius Caesar, Museu Nacional Arqueològic de Tarragona

Nero Iulius Caesar Germanicus (* 6; † 31) war ein römischer Patrizier aus der Familie der Julier.

Nero Caesar war der älteste Sohn des Germanicus und der älteren Agrippina und damit Urenkel des Augustus und Enkel des älteren Drusus. Nero wurde, wie schon sein Vater vor ihm, von seinem Großonkel Tiberius 23 adoptiert, nachdem dessen eigener Sohn Drusus der Jüngere gestorben war, und galt als erster Nachfolgekandidat. Er war mit Iulia Livia, der Tochter von Tiberius’ Sohn Drusus und der Livilla, verheiratet. Nero Caesar wurde Ende 27 gemeinsam mit seiner Mutter wegen Verschwörung gegen Tiberius unter Arrest gestellt, angeblich auf Betreiben des Seianus. Zwei Jahre später vom Senat zum Staatsfeind erklärt, wurde Nero auf die Insel Pontia verbannt, wo man ihn entweder zum Selbstmord zwang oder verhungern ließ.