Bahnhof Nesslau-Neu St. Johann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Nesslau-Neu St. Johann)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gleisanlagen von Nesslau-Neu St. Johann.

Nesslau-Neu St. Johann ist der Name eines Kopfbahnhofs der Schweizerischen Südostbahn. Er liegt in der Gemeinde Nesslau im Toggenburg im Kanton St. Gallen auf einer Höhe von 759 m ü. M.

Der Doppelname des Bahnhofs ergibt sich aus der geografischen Lage. Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof überquert die Strecke den Bach Luteren, der die Dörfer Nesslau und Neu St. Johann trennt. Nesslau war damals eine eigene politische Gemeinde, Neu St. Johann hingegen gehörte zur Gemeinde Krummenau und hat eine gewisse Bedeutung als Verkehrsknotenpunkt, da dort die Toggenburger Zufahrt für die Passstrasse zur Schwägalp beginnt.

Die Station Nesslau-Neu St. Johann ist Endpunkt der Bahnstrecke Romanshorn–Nesslau-Neu St. Johann. Bedient wird sie von einer Linie, die von Wil über Wattwil der Thur entlang durchs Toggenburg fährt. Heute verkehrt diese Linie als S9 der S-Bahn St. Gallen. Nesslau-Neu St. Johann ist zudem Ausgangspunkt für die Postauto-Linien über die Schwägalp nach Urnäsch im Kanton Appenzell Ausserrhoden und über Wildhaus nach Buchs ins St. Galler Rheintal.

47.2266659.197525Koordinaten: 47° 13′ 36″ N, 9° 11′ 51″ O; CH1903: 733199 / 232130