Nestos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Nestos (Begriffsklärung) aufgeführt.
Nestos
Νέστος, Места (Mesta)
Mesta/Nestos (rote Linie) – in Bulgarien und Griechenland

Mesta/Nestos (rote Linie) – in Bulgarien und Griechenland

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Bulgarien, Griechenland
Flusssystem Nestos
Quelle Rila
42° 7′ 10″ N, 23° 35′ 10″ O42.11944423.586111
Mündung Ägäisches Meer40.847524.8041670Koordinaten: 40° 50′ 51″ N, 24° 48′ 15″ O
40° 50′ 51″ N, 24° 48′ 15″ O40.847524.8041670
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 243 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Durchflossene Stauseen Thissavros-Stausee
Blick auf die Mesta/Nestos

Blick auf die Mesta/Nestos

Die Mesta/Nestos in den Rhodopen

Die Mesta/Nestos in den Rhodopen

Die Mesta (bulgarisch Места), oder der Nestos (griechisch Νέστος) ist ein Fluss in Bulgarien und Nordgriechenland und zählt zu den fünf großen Flüssen in Griechenland und in Bulgarien. In Griechenland markiert er gegenwärtig die Grenze zwischen der geographischen Region Makedonien im Westen und Thrakien im Osten.

Die Länge des Nestos beträgt 230 bis 243 km (je nach Längenberechnung), davon entfallen 104 bis 130 km auf Griechenland und 113 bis 126 km auf Bulgarien. Der Nestos entspringt im Bergmassiv Rila in Bulgarien im Norden und mündet im Süden in die Ägäis (genauer ins Thrakische Meer) in Form eines Deltas nördlich der Insel Thasos. Er durchfließt in Nord-Süd-Richtung zunächst die Gebirgszüge der westlichen Rhodopen und des Falakro. In Bulgarien bildet der Lauf des Nestos Täler im Rila- und Pirin-Gebirge. Der wichtigste Nebenfluss ist der Dospat.

Entlang des Nestos finden sich viele besondere Ökosysteme. Das Flussdelta des Nestos ist ein Hydrobiotop mit Schwemmland, Süßwasserseen und Lagunen. Insbesondere aufgrund seiner Vogelfauna mit 300 Vogelarten ist es ein Schutzgebiet in Form eines Nationalparks, welcher auch die östlich gelegenen Seen Vistonida und Ismarida umschließt. Das Delta erstreckt sich in West-Ost Richtung von Nea Karvali in der Nähe Kavalas bis nach Avdira bzw. Abdera, in Nord-Süd Richtung von der Höhe der Stadt Chryssoupolis aus bis an die Küste.

Von Bedeutung ist auch der Flusswald an den Ufern des Nestos. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts wurden sehr große Teile der ursprünglichen Fläche dieser Flusswälder vernichtet, vorwiegend durch Einwirkung des Menschen. Lediglich 4500 Morgen Fläche verbleiben heute auf beiden Seiten des Nestos und stehen unter Naturschutz.

In seinem griechischen Verlauf wird der Nestos zum Thissavros-Stausee (172 m hoher Damm auf 480 m Höhe über N.N.) und drei weiteren Stauseen aufgestaut.

Film[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nestos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien