Netzelektriker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Netzelektriker bei Arbeiten an einer Masttransformatorstation

Netzelektriker EFZ ist ein Lehrberuf in der Schweiz. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Beruf[Bearbeiten]

Netzelektriker bauen und warten Einrichtungen für den Transport elektrischer Energie. Dies sind u.a. Hochspannungsleitungen, Hausanschlussleitungen, öffentliche Beleuchtungsanlagen.[1]

Ausbildung[Bearbeiten]

Die drei Ausbildungsorte sind: Lehrbetrieb, Berufsfachschule und übertriebliche Kurse. Die Ausbildung an der Berufsfachschule findet einmal in der Woche für einen Tag statt. [2]

Voraussetzungen[Bearbeiten]

Schwindelfreiheit, gute körperliche Gesundheit (Arbeit im Freien), normales Farbsehen, gute Leistungen in Mathematik und Physik sind zwingende Voraussetzungen.

Weiterbildungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

  • Berufsprüfung
    • Netzfachmann/-frau
    • Instandhaltungsfachmann/-frau
  • höhere Fachprüfung
    • Netzelektrikermeister/in
    • Instandhaltungsleiter/in
  • Studium
    • Techniker HF (in Elektrotechnik oder Energietechnik)
    • Ingenieur FH (Berufsmatura oder bestandene Aufnahmeprüfung vorausgesetzt)

Verwandte Berufe[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.berufskunde.com/4DLINK1/4DCGI/00ZH/beruf-netzelektriker/174/Berufsbild
  2. http://www.strom.ch/de/fachbereiche/ausbildung/berufsbildung.html