Segment (Netzwerk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Netzwerksegment)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Segment (Netzwerk) und Segmentierung (LAN) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. GGShinobi 20:49, 26. Mär. 2011 (CET)

Ein Netzwerksegment ist ein Teil eines größeren, zusammenhängenden Netzwerkes, das logisch und/oder physisch vom Rest des Netzwerkes getrennt ist.

Es gibt verschiedene Gründe, ein Netzwerk in mehrere Netzwerksegmente zu unterteilen: Bei größeren Netzwerken ist dies für eine Lastenverteilung der Broadcasts sinnvoll. Bei Schnittstellen zwischen Local Area Network (LAN) und Wide Area Network (WAN), zum Beispiel dem Internet, ist eine Trennung aus Sicherheitsgründen sinnvoll.

Der Ausdruck Segment wird in einem Computernetzwerk auf verschiedenen OSI-Levels für verschiedene Abgrenzungen benutzt.

  • Auf OSI-Layer 1 bezeichnet er das gemeinsame physische Medium, an dem Computer angeschlossen sind und ist gleichbedeutend mit Kollisionsdomäne.
  • Auf OSI-Layer 2 bei Bridges werden die Netze an den beiden Interfaces auch als Segmente bezeichnet. Analog hierzu werden am Switch Ports, die zu mehreren MAC-Adressen führen, als Segment-Ports bezeichnet.
  • Auf OSI-Layer 3 bei TCP/IP ist der Begriff Segment gleichbedeutend mit einem Subnetz oder Gesamtnetz (Class-A, -B, -C).

Segmente, Layer-1, Kollisionsdomäne[Bearbeiten]

Innerhalb eines gemeinsamen Segments auf OSI-Layer 1 sind mehrere Computer analog zu physischen Bustopologien in einer gemeinsamen Kollisionsdomäne verbunden. Diese Verbindungsart besteht bei Ethernet über Koaxialkabel oder über Hubs.

Ein Segment kann auch nur genau zwei Teilnehmer verbinden (Punkt-zu-Punkt). Diese Form wird bei Verkabelungen über Twisted-Pair-Kabel oder Glasfaserkabel verwendet. Ein Segment mit einer Punkt-zu-Punkt Verbindung wird häufig auch als Link-Segment bezeichnet.

Innerhalb eines Segments können Repeater oder Hubs eingesetzt werden. Unterschiedliche Layer-1 Segmente hingegen werden über Koppelelemente wie Bridges, Switches oder Router miteinander zu Layer-2- oder Layer-3-Segmenten verbunden.

Segmente, Layer-2, Broadcast-Domäne, Segment-Ports[Bearbeiten]

Bridges und Switches fassen die angeschlossenen Netze zu einem Layer-2-Segment zusammen, das wiederum aus beliebig vielen Kollisionsdomänen bestehen kann. Analog hierzu werden am Switch Ports, die zu mehreren MAC-Adressen führen, als Segment-Ports bezeichnet. Da Layer-2-Broadcasts an alle Ports im selben L2-Segment übertragen werden, wird hier auch der Begriff Broadcast-Domäne verwendet.

Segmente, Layer-3, IP Netze und Subnetze[Bearbeiten]

Auf Layer-3 bezeichnet man gesamte IP-Netze (Class-A, -B, -C) oder Subnetze als Segmente. Oder anders ausgedrückt, Stationen mit gleicher Broadcast-Domäne bilden ein gemeinsames Segment. Verschiedene Segmente müssen über Router gekoppelt werden.

Siehe auch[Bearbeiten]