NeuStar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NeuStar, Inc.
Logo
Rechtsform Incorporation
Gründung 1996[1]
Sitz Sterling (Virginia)
Leitung James G. Cullen
(Chairman of the Board)
Mitarbeiter 1.488[2]
Umsatz 620 Mio. US-Dollar[2]
Branche Informationstechnologie
Website www.neustar.biz
Stand: 31. Dezember 2011 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2011

NeuStar, Inc. (Eigenschreibweise: Neustar) ist ein US-amerikanischer Informations- und Kommunikations-Dienstleister. Einer breiten Öffentlichkeit ist das Unternehmen als Domain Name Registry bekannt geworden.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei der Gründung 1996 war NeuStar – damals noch unter der Bezeichnung Communications Industry Services – eine Geschäftseinheit des Rüstungskonzerns Lockheed Martin, die sich mit neuen Diensten im Bereich der Telekommunikation beschäftigte.[1] Ein Jahr später gewann das Unternehmen die Ausschreibung des North American Numbering Plan und ist damit bis heute zuständig für die administrative Verwaltung von Telefonnummern in den Vereinigten Staaten und Kanada. Im Zuge der Übernahme von COMSAT durch Lockheed Martin wurde NeuStar im Jahr 1999 in ein eigenständiges Unternehmen überführt, um die Neutralität des Geschäfts von COMSAT zu gewährleisten.

2000 gewann die Tochter NeuLevel, ein Joint Venture zwischen NeuStar und dem Hoster MelbourneIT, den Betrieb der Top-Level-Domain .biz.[3] In der Folgezeit hat das Unternehmen die Verwaltung von .us (2001) sowie .tel (2007) übernommen, außerdem fungiert es seit 2002 als technischer Betreiber von .cn (China) und .tw (Taiwan).

NeuStar ging im Jahr 2005 an die Börse und ist seitdem an der New York Stock Exchange unter dem Kürzel NSR gelistet. Es wurden zahlreiche andere Unternehmen übernommen, beispielsweise der DNS-Anbieter UltraDNS oder Webmetrics, einen Spezialisten für die Überwachung von Netzwerken.[4][5] Im Juni 2013 gab die ICANN einen neuen Vertrag mit NeuStar bekannt. Dieser gestattete es dem Unternehmen erstmals, .biz-Domains selbst an Endkunden zu vergeben, ohne auf einen akkreditierten Registrar zurückzugreifen.[6]

Produkte[Bearbeiten]

Die Produktpalette von NeuStar gliedert sich in die zwei Bereiche Promote[7] und Protect[8]. Ersteres beinhaltet Web Analytics, Inbound Marketing und andere Dienstleistungen, die direkt Absatzförderung dienen sollen. Unter Protect sind Produkte dagegen zusammengefasst, die bestehende Produkte Dienstleistungen vor Problemen schützen sollen – beispielsweise vor einem Distributed Denial of Service oder der Überlastung und Ausfall von Streaming-Angeboten.

Nach eigenen Angaben zählten zu den Kunden von NeuStar beispielsweise Ticketmaster, Santander sowie Dollar Financial.[9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Our History. NeuStar, abgerufen am 9. Februar 2013 (englisch).
  2. a b Form 10-K. Securities and Exchange Commission, 29. Februar 2012, abgerufen am 9. Februar 2013 (englisch).
  3. Monika Ermert: Domain .biz gestartet -- mit viel Verwirrung. In: heise online. 8. November 2001, abgerufen am 13. Februar 2013.
  4. NeuStar Announces Agreement to Acquire UltraDNS, a Recognized Industry Leader of DNS and Directory Services. In: PR Newswire. 19. April 2005, abgerufen am 13. Februar 2013 (englisch).
  5. NeuStar Acquires Webmetrics. In: ThomasNet News. 15. Januar 2008, abgerufen am 13. Februar 2013 (englisch).
  6. Florian Hitzelberger: Verwaltungsverträge für .info- und .biz werden neu gefasst. In: domain-recht. 12. Juni 2013, abgerufen am 12. Juni 2013.
  7. Promote Your Business. NeuStar, abgerufen am 13. Juni 2013 (englisch).
  8. Protect Your Business. NeuStar, abgerufen am 13. Juni 2013 (englisch).
  9. Case Studies. NeuStar, abgerufen am 13. Juni 2013 (englisch).

39.027786-77.40572Koordinaten: 39° 1′ 40″ N, 77° 24′ 21″ W