Neuenhäusen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

52.60916666666710.07138888888938Koordinaten: 52° 36′ 33″ N, 10° 4′ 17″ O

Neuenhäusen
Stadt Celle
Höhe: 38 m ü. NN
Fläche: 2,97 km²
Einwohner: 7868 (1. Jan. 2011)
Eingemeindung: 1869
Postleitzahl: 29221
Vorwahl: 05141
Neuenhäuser Kirche
Justizvollzugsanstalt Celle

Neuenhäusen ist ein Ortsteil der Stadt Celle in Niedersachsen und liegt westlich und südlich der Altstadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort entstand als Stadterweiterung ab 1680 unter Herzog Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg. Das ältere „Altenhäusen“ wurde zusammen mit Neuenhäusen 1869 zur Stadt Celle eingemeindet. Neuenhäusen grenzt im Norden an die Aller, im Osten an die Fuhse, im Süden an den Wilhelm-Heinichen-Ring und im Westen an die Bahnanlagen der Hauptstrecke Hannover-Hamburg.

Politik[Bearbeiten]

Der Ortsrat Neuenhäusen vertritt die Interessen des Stadtteils gegenüber der gesamtstädtischen Verwaltung und besteht aus 9 Mitgliedern (3 CDU, 3 SPD, 1 Bündnis 90/Die Grünen, 1 Die Linke, 1 Unabhängige)[1]. Ortsbürgermeister ist Jörg Rodenwaldt (SPD).

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die klassizistische Neuenhäuser Kirche wurde 1751 an Stelle einer 1710 errichteten Kapelle erbaut. 1866 kam der Glockenturm hinzu. 1963 wurde eine kleine Kapelle angebaut. Zahlreiche Schnitzereien von Hubert Distler.
  • Bedeutend ist der denkmalgeschützte Neuenhäuser Friedhof. Schon ab 1690 wurden hier Bestattungen vorgenommen. Ein Teil des Friedhofs ist das größte geschlossene Plattengräberfeld Norddeutschlands.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Ein besonderes Merkmal für diesen Stadtteil ist, dass sich hier die meisten der zahlreichen Behörden und öffentlichen Einrichtungen befinden, die in Celle in ihren Sitz haben:

Amtsgericht Celle, Arbeitsgericht Celle, Staatsanwaltschaft Celle, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt, Staatshochbauamt, Finanzamt Celle, Landkreis Celle, Polizeiinspektion Celle, Justizvollzugsanstalt Celle, Niedersächsisches Landgestüt Celle, Zollamt, Eichamt, Bergamt, Schulaufsichtsamt, Stadtwerke, Bahnhof, Congress Union Celle, Krankenhaus St. Joseph Stift, Kreismusikschule, Altstädter Schule, Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium, Celler Badeland, Jugend- und Veranstaltungszentrum CD-Kaserne, Deutsche Angestellten Akademie Celle, Osteuropazentrum usw.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.landkreis-celle.de/kowa2011/kw2011_celle_or_neuenhaeusen/index.html