Neuer Teich (Gernrode)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuer Teich
Silberteich (veralt.)
Blick über den Teich
Blick über den Teich
Lage: Landkreis Harz
Zuflüsse: Steinbach
Abflüsse: Hagentalbach
Größere Orte in der Nähe: Gernrode
Neuer Teich (Sachsen-Anhalt)
Neuer Teich
Koordinaten 51° 42′ 21″ N, 11° 6′ 13″ O51.70583333333311.103611111111Koordinaten: 51° 42′ 21″ N, 11° 6′ 13″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: Neubau 1976
Höhe über Gewässersohle: 12 m
Kronenbreite: 6,5 m
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 2,46 ha

Der Neue Teich nahe Gernrode im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz ist ein alter Stauteich im Harz. In ihm wird der Steinbach gestaut; die Vorfluter sind die Bode und die Saale. Den Teich entwässert der Hagentalbach, der weiter abwärts die bei und in Gernrode gelegenen Stillgewässer Mensingteich und Hagenteich speist.

Geschichte[Bearbeiten]

miniatur

Der Teich trug bis in die 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts auf Grund seines sauberen Wassers den Namen Silberteich. Er diente als Stauteich für das ehemalige Bergwerk Hohe Grube auf der Hohen Warte.

Bis zum Jahr 1962 wurde der Teich als Trinkwasserspeicher für Gernrode genutzt. Seit dem erhält der Ort sein Trinkwasser von der Rappbode-Talsperre.

Nach einem heftigen Regen im 1976 brach der Damm des Teiches und die Wassermassen flossen bis in 3,5 km entfernte Gernrode. Nach dieser Katastrophe wurde der Damm verstärkt und mit einem Überlaufsystem ausgestattet. Am Damm erreicht der Teich seine größte Stautiefe mit 12 m.

An dem Teich sind Wassersport und Baden verboten.

Siehe auch: Liste der Gewässer in Sachsen-Anhalt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neuer Teich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien