Neuseeland-Kuckuckskauz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuseeland-Kuckuckskauz
Neuseeland-Kuckuckskauz (Ninox novaeseelandiae)

Neuseeland-Kuckuckskauz (Ninox novaeseelandiae)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Buschkäuze (Ninox)
Art: Neuseeland-Kuckuckskauz
Wissenschaftlicher Name
Ninox novaeseelandiae
(Gmelin, 1788)

Der Neuseeland-Kuckuckskauz (Ninox novaeseelandiae) ist die kleinste und häufigste Eulenart der australischen Region. Nach ihrem Ruf heißt sie im Englischen auch Morepork.

Merkmale[Bearbeiten]

Der 28 bis 36 cm lange Neuseeland-Kuckuckskauz ist an der Oberseite dunkelbraun gefärbt. Die rötlich-braune Unterseite weist weiße Tupfen und Bänder auf. Die großen Augen sind gelb gefärbt. Sein tiefer zweisilbige Ruf >>buh-buk<< erinnert an einen Kuckuck.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet des Neuseeland-Kuckuckskauzes umfasst ganz Australien, Neuseeland, Timor und das südliche Neuguinea. Er bewohnt vielfältige Lebensräume, wie Tropenwälder, vereinzelte Baumbestände, Wüsten, Buschland und Siedlungsgebiete. Eine auf der Lord-Howe-Insel lebenden Unterart, der Lord-Howe-Kuckuckskauz, fiel den Nachstellungen durch Ratten und der Konkurrenz mit eingeführten Eulen zum Opfer und ist heute ausgestorben.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Neuseeland-Kuckuckskauz lebt paarweise, ruht aber einzeln in dichtem Laubwerk.

Die Nahrung besteht aus Insekten, wie Käfern und Nachtfaltern, sowie kleine Vögeln, Nagetiere und Echsen. Der nachtaktive Vogel geht vorwiegend in der Dunkelheit oder Dämmerung auf Nahrungssuche. Bei bewölktem Himmel kommt der Neuseeland-Kuckuckskauz bisweilen auch tagsüber aus seinem Versteck. Dabei kann er von Singvögeln gemobbt werden, wenn sie ihn entdecken.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

In der Brutzeit, zwischen September und Februar, bebrütet das Weibchen in einer Baumhöhle zwei bis vier Eier und wird in dieser Zeit vom Männchen mit Futter versorgt. Beide Elternvögel kümmern sich um die Jungvögel, die nach fünf bis sechs Wochen das Nest verlassen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neuseeland-Kuckuckskauz – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien