Neuwiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die oberelsässische Gemeinde Neuwiller. Eine Gemeinde im Unterelsass trägt den Namen Neuwiller-lès-Saverne; siehe auch Neuviller.
Neuwiller
Wappen von Neuwiller
Neuwiller (Frankreich)
Neuwiller
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Mulhouse
Kanton Huningue
Koordinaten 47° 31′ N, 7° 31′ O47.5244444444447.5161111111111355Koordinaten: 47° 31′ N, 7° 31′ O
Höhe 327–421 m
Fläche 3,72 km²
Einwohner 523 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 141 Einw./km²
Postleitzahl 68220
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Neuwiller (elsässisch Neiwiller, deutsch Neu-Weiler) ist eine französische Gemeinde mit 523 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Mulhouse, zum Kanton Huningue und zum Gemeindeverbandes Porte du Sundgau.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Neuwiller liegt am Südostrand des Sundgau, etwa sieben Kilometer südwestlich des Basler Stadtzentrums. Nur ungefähr zwei Kilometer der Gemeindegrenze sind mit französischem Territorium verbunden, im Norden, Osten und Süden ist Neuwiller vom Schweizer Staatsgebiet umgeben.

Die Schweizer Nachbargemeinden von Neuwiller sind Schönenbuch im Nordwesten, Allschwil im Nordosten, Oberwil im Osten und Biel-Benken im Süden, die französischen Nachbargemeinden Leymen im Südwesten und Hagenthal-le-Bas im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 372 386 448 478 533 506 523
Kirche St. Margareta

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Die meisten Erwerbstätigen in Neuwiller sind Berufspendler in das nahe Basel, weitere Erwerbszweige sind das Gastgewerbe, die Landwirtschaft und das Kleingewerbe.

Das Dorf hat direkte Straßenverbindungen nach Schönenbuch, Allschwil, Biel-Benken, Leymen und Hagenthal-le-Bas.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neuwiller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien