Nevada Barr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nevada Barr (* 1. März 1952 in Yerington, Nevada) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, deren Kriminalromane sich um die Hauptfigur Anna Pigeon drehen. Die meisten Anna-Pigeon-Romane spielen in US-amerikanischen Nationalparks und „National Monuments", nur der bisher letzte Burn spielt in New Orleans. Die Beschreibungen der Landschaft und der Eigenheiten von Flora und Fauna gehören zu den Stärken Nevada Barrs.

Die Figur der Anna Pigeon durchläuft im Verlauf der mittlerweile 16 Romane eine deutliche berufliche und persönliche Entwicklung. Beruflich gelingt ihr der Aufstieg vom jungen Gesetzeshüter in Track of the Cat (dt. Die Spur der Katze) bis zum District Ranger in Hard Truth. Persönlich leidet sie anfänglich noch stark unter dem Tod ihres Mannes, der zeitlich vor den Romanen liegt und den sie noch nicht verarbeitet hat. In späteren Büchern (Ill Wind, dt. Zeugen aus Stein) gerät sie in die Nähe des Alkoholismus, einer Gefahr, der sie in späteren Romanen aus dem Weg geht.

Seelischen Halt findet sie regelmäßig in Telefongesprächen mit ihrer Schwester Molly, einer erfolgreichen Psychiaterin in New York. Ihr Privatleben ist in den frühen Romanen von wechselnden Liebschaften geprägt, später kommt mit Sheriff Paul Davidson ein stetiger Liebhaber hinzu, mit dem sie in Hard Truth verheiratet ist.

Das Verbrechen, dem Anna Pigeon in den Romanen gegenübersteht, ist in der Regel Mord, stets allerdings aus ungewöhnlichen Motiven, und es kostet Anna Pigeon oftmals einige Mühe, den Mord als solchen zu beweisen bzw. ihre Vorgesetzten von der Notwendigkeit weiterer Ermittlungen zu überzeugen.

Die Anna-Pigeon-Serie besteht aus folgenden Romanen:

Titel Nationalpark Erstveröffentlichung
Track of the Cat (dt. Die Spur der Katze) Guadalupe Mountains NP 1993
A Superior Death (dt. Einer zuviel an Bord) Isle Royale NP 1994
Ill Wind (dt. Zeugen aus Stein) Mesa Verde NP 1995
Firestorm (dt. Feuersturm) Lassen Volcanic NP 1996
Endangered Species (dt. Paradies in Gefahr) Cumberland Island National Seashore 1997
Blind Descent Carlsbad Caverns NP 1998
Liberty Falling Statue of Liberty 1999
Deep South Natchez Trace Parkway 2000
Blood Lure (dt. Blutköder) Glacier NP 2001
Hunting Season Natchez Trace Parkway Februar 2002
Flashback Dry Tortugas NP Februar 2003
High Country Yosemite NP Februar 2004
Hard Truth Rocky Mountain NP März 2005
Winter Study (dt. Wolfsspuren) Isle Royale NP 2008
Borderline Big Bend NP 2009
Burn New Orleans 2010
The Rope Glen Canyon 2012

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]