Never Say Die!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Never Say Die!
Studioalbum von Black Sabbath
Veröffentlichung 28. September 1978

Labels

Format LP, CD
Genre Heavy Metal
Anzahl der Titel 9
Laufzeit 45:41

Besetzung

Produktion Black Sabbath
Studio Sound Interchange, Toronto, Kanada
Chronologie
Technical Ecstasy
(1975)
Never Say Die! Heaven and Hell
(1980)

Never Say Die! ist das achte Studioalbum der britischen Heavy-Metal-Band Black Sabbath. Es wurde im September 1978 veröffentlicht.

Entstehung[Bearbeiten]

Never Say Die! wurde Anfang 1978 in Toronto eingespielt. Die Band war trotz der bereits bei der Arbeit an Technical Ecstasy zutage getretenen zwischenmenschlichen Probleme froh, dass Ozzy Osbourne nach dem Tod seines Vaters zur Band zurückkehrte. Zwischenzeitlich hatte Dave Walker gesungen. Die Arbeit am Album gestaltete sich dennoch schwierig, da Osbourne nur drei Tage vor Beginn der Aufnahmen im Januar 1978 zurückkehrte:[1]

„Er (Ozzy Osbourne) wollte aber nichts von dem Material singen, das wir mit Dave komponiert hatten, weshalb wir ohne Songs ins eiskalte Kanada flogen. Unser Plan war, morgens Lieder zu schreiben und sie nachts einzuspielen. Wir kamen uns vor wie Maschinen, die nur noch funktionieren mussten und keine Zeit hatten, ihre Ideen erstmal sacken zu lassen.“

Tony Iommi[1]

Der Drogenkonsum in der Band war hoch, die Band musste manchmal Sessions abbrechen, da niemand mehr vernünftig spielen konnte. Der Verkauf des Albums lief schleppend an. Für die Tour wurde mit Van Halen erneut eine junge spielfreudige Vorband verpflichtet, der Black Sabbath live nicht gewachsen waren.[1]

Das Cover gestaltete erneut das Hipgnosis-Team.

Rezeption[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Never Say Die!
  UK 12 [2]
  US 69 1976 [3]
[2] [3]

Eduardo Rivadavia von Allmusic schrieb, nur Die-Hard-Black-Sabbath-Fans und Komplettisten würden wahrscheinlich nach all den Jahren noch einen Wert in Never Say Die! finden, den durchschnittlichen Heavy-Metal-Fan werde das Album nur wenig interessieren. Er vergab 1,5 von fünf Sternen.[4] Im Magazin Rolling Stone wurden drei von fünf Sternen vergeben. Die Stücke seien besser als auf dem Vorgängeralbum, besonders das Titelstück.[5]

Das Album erreichte Gold-Status in den USA am 7. November 1997.[6]

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Titel wurden von Ozzy Osbourne, Tony Iommi, Geezer Butler und Bill Ward geschrieben.

  1. Never Say Die - 3:49
  2. Johnny Blade - 6:28
  3. Junior’s Eyes - 6:43
  4. A Hard Road - 6:05
  5. Shock Wave - 5:16
  6. Air Dance - 5:18
  7. Over to You - 5:24
  8. Breakout - 2:35
  9. Swinging the Chain - 4:05

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Michael Rensen: Der Urknall des Metal-Universums, die Ozzy-Jahre. Black Sabbath History, in: Rock Hard, Nr. 297, Februar 2012, S.14-25, S.24
  2. a b Britische Charts (Abgerufen am 25. Februar 2012)
  3. a b Allmusic: Billboard Albums (Abgerufen am 25. Februar 2012)
  4. Greg Prato: Review bei Allmusic (Abgerufen am 26. Februar 2012)
  5. www.rollingstone.com: Black Sabbath Albumguide
  6. RIAA Gold & Platinum database (Abgerufen am 8. Juni 2010)