New-England-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
New-England-Nationalpark
Blick vom Point Lookout, einem Berg im New-England-Nationalpark
Blick vom Point Lookout, einem Berg im New-England-Nationalpark
New-England-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
-30.581944444444150.45722222222Koordinaten: 30° 34′ 55″ S, 150° 27′ 26″ O
Lage: New South Wales, Australien
Besonderheit: Tafel- und Stufenland mit Regen- und Hartlaubwald
Nächste Stadt: Dorrigo
Fläche: 722,41 km²
Gründung: 1935
i2i3i6

Der New-England-Nationalpark liegt im Bereich des Nördlichen Tafellandes der Region New England (Australien) im Bundesstaat New South Wales von Australien. Er liegt über 500 km nördlich von Sydney, zwischen Armidale und Dorrigo.

Allgemeines[Bearbeiten]

Die ersten Schutzbemühungen begannen um 1935, weshalb das Gebiet zu den ältesten Nationalparks Australiens gehört. Er war zunächst ca. 17.000 Hektar groß und wurde im Laufe der Zeit auf 72.241 Hektar vergrößert.[1]

Das eindrucksvolle Landschaftsbild wird durch einen großen Geländeabbruch geprägt, der großartige Panoramablicke ermöglicht.[2]

Natur[Bearbeiten]

Im Schutzgebiet kommen verschiedene Landschaftstypen vor: subtropische Regenwälder in höheren Lagen und Hartlaubwälder aber auch Heide- und Sumpfgebiete. Insgesamt wurden bisher über 1000 Pflanzenarten registriert.

An seltenen Säugetieren wurden u. a. Koalas, Riesenbeutelmarder, die Stuart-Breitfußbeutelmaus, Nasenbeutler und verschiedene Fledermäuse festgestellt, an bemerkenswerten Vögeln Keilschwanzadler, Weißhaubenkakadu, Leierschwänze, Rußeule, Pennantsittich, Königssittich und Honigfresser.

Weitere Schutzkategorien[Bearbeiten]

Im Jahre 1987 wurde der Nationalpark als Teil der Gondwana-Regenwälder Australiens UNESCO-Weltkulturerbe.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen der Regierung von New South Wales (PDF; 286 kB)
  2. Aussichtsmöglichkeiten
  3. Erläuterungen zur Ausweisung als UNESCO-Weltkulturerbe