New Old Stock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der englische Ausdruck New Old Stock (NOS) bedeutet „neu aus altem Lagerbestand“. Er bezeichnet Bauteile und Geräte, deren Herstellung eingestellt wurde, die aber z. B. aus Ersatzteilbeständen (ungebraucht) zur Verfügung stehen.

Die Bezeichnung wird auch für Bauelemente oder Geräte verwendet, die vor Erlassung neuer Vorschriften hergestellt wurden und diese deshalb eventuell nicht erfüllen, trotzdem aber noch (für eine Übergangszeit) verkauft oder (auch für Ersatzbedarf) verwendet werden dürfen. Ein Beispiel für eine derartige Vorschrift ist die EU-RoHS-Richtlinie, die den Einsatz einiger Schadstoffe wie Blei, Quecksilber und Cadmium in Elektro- und Elektronikgeräten seit dem 1. Juli 2006 verbietet. Dadurch soll erreicht werden, dass die Gefahrstoffe, soweit technisch möglich, weder bei der Produktion noch bei der späteren Entsorgung in die Umwelt gelangen.

Ein weiteres Beispiel sind Elektronenröhren, die heute weitgehend durch Halbleiter ersetzt worden sind, aber bei einigen Anwendungen noch sehr beliebt sind, z. B. für High-End-HiFi oder Gitarrenverstärker. Röhren von nicht mehr existierenden Herstellern sind zum Teil noch aus alten militärischen Ersatzteilbeständen verfügbar. Sie haben zum Teil andere Eigenschaften als Röhren aus laufender Produktion und sind deshalb begehrt.

Weblinks[Bearbeiten]

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!