New York Bulldogs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die New York Bulldogs waren eine American-Football-Mannschaft, die in der National Football League (NFL) spielte.

Teamgeschichte[Bearbeiten]

Die Bulldogs wurden im Jahr 1949 in New York City gegründet. Sie trugen ihre Heimspiele in den Polo Grounds aus. Noch im Gründungsjahr konnten die Bulldogs Quarterback Bobby Layne an den Club binden. Um die Rechte an Layne zu erlangen, waren sie allerdings gezwungen dem ehemaligen Verein von Layne, den Chicago Bears 50.000 Dollar zu bezahlen. Zudem mussten sie zwei Erstrunden-Draftrechte an die Mannschaft aus Chicago abgeben. Die erste Saison verlief für die Bulldogs nicht erfolgreich. Sie konnten lediglich eines von 12 Spielen gewinnen und waren damit das schlechteste Team in der NFL.

Im Jahr 1950 wurden die Bulldogs in New York Yanks umbenannt. Fortan trug das Team seine Heimspiele im Yankee Stadium aus. Layne hatte den Verein zu den Detroit Lions verlassen und George Ratterman, der von den Buffalo Bills gekommen war, konnte seinen Platz einnehmen. Die Yanks konnten weitere Spieler der Bills, die den Spielbetrieb nach der Saison 1949 eingestellt hatten, an den Verein binden. Zudem gelang ihnen die Verpflichtung der späteren Mitglieder in der Pro Football Hall of Fame, Art Donovan und Mike McCormack. Die folgende Saison konnte die Mannschaft erfolgreicher gestalten und das Team gewann sieben von zwölf Spielen. Sowohl Donovan, als auch McCormack verließen nach dieser Saison den Verein. Den Yanks gelang daraufhin in der Saison 1951 erneut nur ein Sieg. Nach dieser Spielrunde wurde die Mannschaft von einer Investorengruppe aus Dallas gekauft und in Dallas Texans umbenannt.

Statistiken[Bearbeiten]

Jahr Gewonnen Verloren Unentschieden Tabellenstand Trainer
Bulldogs 1949 1 10 1 5th East Charley Ewart
Yanks 1950 7 5 0 3rd National Red Strader
1951 1 9 2 6th National Red Strader

Mitglieder in der Pro Football Hall of Fame[Bearbeiten]

  • Art Donovan
  • Bobby Layne
  • Mike McCormack

Weitere namhafte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]