New Zealand Cycle Classic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das New Zealand Cycle Classic (auch Trust House Classic, früher Tour of Wellington) ist ein neuseeländisches Radrennen, das jährlich im Januar stattfindet.

Die Tour of Wellington feierte 2007 ihr 20-jähriges Bestehen. Zu Beginn wurde es als zweitägiges Rennen unter dem Namen Angus Inn Cycle Classic ausgetragen. Unter der Führung des heutigen Rennleiters Jorge Sandoval wurde das Rennen 1991 auf vier Tage und sieben Etappen ausgeweitet, und seit 1993 dauert es fünf Tage. 1999 stand die Tour of Wellington zum ersten Mal auf dem Kalender der UCI, und es starteten auch Teams aus Europa und den Vereinigten Staaten. Das Etappenrennen ist das einzige UCI-Rennen für Männer in Neuseeland. Seit 2005 ist das Rennen Teil der UCI Oceania Tour und in die Kategorie 2.2 eingestuft. 2010 wurde die letzte Etappe wegen schlechten Wetters gestrichen. Für 2012 wurde das Rennen in New Zealand Cycle Classic umbenannt.[1]

Sieger[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New Zealand Cycle Classic celebrates 25th year in 2012 auf cyclingnews.com v. 2. September 2011

Weblinks[Bearbeiten]