Nexus (Google)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nexus-Logo

Nexus ist eine Serie von Android-basierenden Geräten der Firma Google, die von Auftragsherstellern produziert werden.

Nexus[Bearbeiten]

Gründe zur Nexus-Serie[Bearbeiten]

2008 brachte HTC mit dem HTC Dream das erste Android-Smartphone auf den Markt. Später folgten zahlreiche andere Hersteller mit Android-Geräten und verpassten diesen häufig eine eigene Benutzeroberfläche und sonstige vorinstallierte Software. Ein Grund dieser Modifikationen liegt einerseits darin, sich, abgesehen von der eigentlichen Hardware, von den Geräten anderer Hersteller abheben zu können. Häufig bekommen die Hersteller aber auch Geld für vorinstallierte Software.

Dieses Vorgehen findet nicht bei jedem Benutzer Anklang, da die Geräte durch die zahlreiche Zusatzsoftware häufig „überladen“ wirken oder durch die zusätzliche Benutzeroberfläche und Programme, die ständig im Hintergrund laufen, träger werden. Zudem zögern viele Hersteller mit Updates ihrer Geräte auf neuere Android-Versionen.

Um diesen Problemen entgegenzutreten, brachte Google im Januar 2010 mit dem Nexus One das erste eigene Smartphone der Nexus-Produktereihe heraus. Die Nexus-Serie zeichnet sich besonders dadurch aus, dass:

  • keine Software außer der eigenen von Google vorinstalliert ist und
  • eine baldige Möglichkeit versprochen wird, eine neuere Android-Version zu installieren.

Herstellung[Bearbeiten]

Da Google jedoch bis zur Übernahme von Motorola Mobility kein eigener Hardware-Hersteller war und somit die Möglichkeit zur eigenen Fertigung der Nexus-Geräte fehlte, übernahmen Auftragshersteller diese Rolle. Zur Realisierung arbeitet dafür Google jeweils Monate vorher eng mit einem dieser Auftragshersteller zusammen, da das jeweilige neueste Gerät auch meistens gleichzeitig eine neue Android-Version einführt, wodurch der entsprechende Hersteller vorzeitig an den Android-Code gelangen muss. Um keinen Hersteller zu bevorzugen, wodurch sich andere eventuell von Android zurückziehen könnten, wechselt sich Google beim Auftragshersteller ab. Die bisherige Auswahl traf jedoch die ohnehin schon etablierten Smartphone- bzw. Tablet-Hersteller wie HTC, Asus, LG oder Samsung, letzteren sogar mehrfach. Seit der Übernahme von Motorola fürchten viele Hersteller, Google könnte zukünftig ganz auf die Produktion der Nexus-Serie durch Auftragshersteller verzichten und sich so ihnen gegenüber einen Vorteil verschaffen.

Vertrieb[Bearbeiten]

Das erste Nexus-Gerät wurde zunächst noch exklusiv über eine von Google speziell aufgeschaltete Homepage direkt vertrieben. Die Verkaufszahlen hielten sich jedoch in Grenzen, weswegen Google den Verkauf bereits ein halbes Jahr später im Juni 2010 wieder stoppte. Das Marktforschungsunternehmen Flurry sah den Grund für die schlechten Verkaufszahlen in dem exklusiven Vertrieb nur über eine Homepage, wodurch potentielle Kunden das Gerät vorher nicht anschauen oder ausprobieren konnten.[1][2] Dementgegen sagte damaliger Google-CEO Eric Schmidt in einem Interview mit dem Telegraph, dass Google mit dem Nexus One ihr Ziel, die Android-Plattform weiter voranzutreiben, erreicht habe und daher keine weiteren Nexus-Geräte mehr auf den Markt bringen werde.[3]

Trotzdem erschien im Dezember 2010 mit dem Nexus S bereits das nächste Nexus-Gerät, welches auch regulär durch den Verkauf in Geschäften vertrieben wurde. Seit 2012 werden die Geräte zusätzlich durch die Google eigene Plattform Google Play verkauft.

Liste der Nexus-Geräte[Bearbeiten]

Name Gerätetyp Hersteller Herstellernummer Marktstart Originale Android-Version Neueste verfügbare Android-Version Bildschirmdiagonale Bildschirmauflösung
Nexus One (HTC Passion) Smartphone HTC Corporation PB99100 5. Januar 2010 2.1 2.3.6 3,7″ (9,4 cm) 800x480
Nexus S Smartphone Samsung GT-I9023 16. Dezember 2010 2.3 4.1.2 4″ (10,2 cm) 800x480
Galaxy Nexus (Nexus Prime) Smartphone Samsung GT-I9250 17. November 2011 4.0.1 4.3 4,65" (11,8 cm) 1280x720
Nexus 7 (1. Gen.) Tablet Asus 90OK0UW2100060U 27. Juni 2012 4.1.1 4.4.4 7″ (17,8 cm) 1280x800
Nexus 4 Smartphone LG Group LG E960 13. November 2012 4.2 4.4.4 4,7″ (11,9 cm) 1280x768
Nexus 10 Tablet Samsung GT-P8110 13. November 2012 4.2 4.4.4 10″ (25,5 cm) 2560x1600
Nexus 7 (2. Gen.) Tablet Asus 90NK0081–M00370 26. Juli 2013 4.3 4.4.4 7″ (17,8 cm) 1920x1200
Nexus 5 Smartphone LG Group LG D821 31. Oktober 2013 4.4 4.4.4 4,95″ (12,6 cm) 1920x1080

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flurry Blog: Report of Google Nexus One Launch Week Sales.
  2. The Register: Google Nexus One Sales after 74 days.
  3. Telegraph Interview mit Eric Schmidt.