Nicholas Russell, 6. Earl Russell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicholas Lyulph Russell, 6. Earl Russell, (* 12. September 1968 in Wimbledon; † 17. August 2014[1]) war ein britischer Peer und Politiker. Von 1987 bis 2004 führte er den Höflichkeitstitel Viscount Amberley.

Er war der älteste Sohn von Conrad Russell, 5. Earl Russell und Elizabeth Sanders. Beim Tod seines Vaters erbte er am 13. Oktober 2004 dessen Titel eines Earl Russell.

Er studierte an der Leicester University. Wie sein Großvater Bertrand Russell war er ein aktives Mitglied der Campaign for Nuclear Disarmament, und das seit seinen Jugendjahren. Genau wie sein Vater und Großvater war er Mitglied der Labour Party, bei welcher er im linken Flügel zu finden war.

Zuletzt war Russell Schatzmeister des Royal National Institute of the Blind. Außerdem leitete er Fortbildungsseminare bei Scotland Yard.

Den Titel des Earl Russell erbte sein Bruder John.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nick Russell was a former councillor in Leytonstone and active campaigner for disability rights.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Conrad Russell Earl Russell
2004–2014
John Russell