Nick Searcy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nick Searcy (* 7. März 1959 in Cullowhee, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Searcy debütierte 1990 in dem Fernsehdrama Abgründe des Lebens. Im gleichen Jahr spielte er in dem Rennfahrerfilm Tage des Donners eine kleine Nebenrolle neben Tom Cruise und Nicole Kidman. 1994 trat er in einigen Folgen der Fernsehserie Thunder Alley neben Haley Joel Osment auf und spielte im Filmdrama Nell die Rolle des Sheriff Todd Peterson, dessen Frau Mary als Erste Nell Kellty (Jodie Foster) hilft. In Desert Winds übernahm er 1995 eine größere Rolle an der Seite von Heather Graham.

In Paradise Falls war er nicht nur als Darsteller tätig, sondern daneben auch Regisseur und Filmproduzent. Für diese Arbeit gewann er 1998 den Hollywood Discovery Award des Hollywood Film Festivals und den Southeastern Media Award des Atlanta Film Festivals. Von 1998 bis 2001 war er in der Fernsehserie Seven Days – Das Tor zur Zeit als Nathan Ramsey zu sehen. In Attentat auf Richard Nixon spielte er 2004 eine größere Rolle neben Sean Penn und Naomi Watts. Seit 2010 spielt er in der Fernsehserie Justified eine der Hauptrollen als Chief Deputy Art Mullen.

Searcy ist seit 1986 mit der Schauspielerin Leslie Riley verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]