Nicky Jam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nick Rivera Caminero (* 25. Februar 1980 in der Dominikanischen Republik) , besser bekannt unter Nicky Jam, ist ein Reggaeton-Sänger.

Werdegang[Bearbeiten]

Sein Vater ist Puertoricaner seine Mutter Dominikanerin. Als er sechs Jahre alt war, zog er nach Barrio Obrero (Puerto Rico). Im Jahr 2004 mit dem Aufstieg des Reggaeton, also mit 24, gewann seine Musik auch über die Grenzen von Puerto Rico hinaus an Popularität.

Seine Alben wurden über das Musiklabel Pina Records vermarktet und er kollaborierte mit mehreren Artists wie Daddy Yankee, Don Chezina, Lito & Polaco, Big Boy, Rakim y Ken-Y und Héctor y Tito. Nicky Jam ist in vielen Reggaetonalben zu hören und derzeit besitzt Daddy Yankee einen Anteil an den Records.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Distinto a los demas (199?)
  • Haciendo escante (2001)
  • Salon de la fama (2003, White Lion Records)
  • Vida escante (2004)
  • Vida escante: Special Edition (2005)
  • The Black Carpet (2007)
  • The Black Mixtape (2008)
  • Pal’ carajo (2009)

Singles[Bearbeiten]

  • Me voy pa’l party (Remix)
  • Lo que me gusta a mi (Juanes ft Nicky Jam)
  • Me estoy muriendo (Rakim Y Ken-Y ft Nicky Jam)
  • Chambonea
  • Me voy pa’l party
  • Yo no soy tu marido (I’m Not Your Husband)
  • I’m Not Your Husband (Remix)
  • Vive contigo
  • Vamos a perrear
  • Tus ojos
  • Loco
  • Pasado (Feat. Rakim und Ken-Y)
  • En la cama (Feat. Daddy Yankee)
  • Descontrol
  • Tiraera pa Daddy Yankee
  • Yo me acuerdo
  • Tu tienes que ser mia
  • Entre sabanas blancas (Feat. Daddy Yankee)
  • Haciendo escante
  • Mango piña (Feat. Falo)
  • Gas pela
  • Ton ton ton (Feat. RKM & Ken-Y)
  • Gas pela (Remix) (Feat. RKM & Erick Right)
  • Ahora vengo yo
  • Dime si tu quieres
  • I Love You
  • Noche de accion
  • Tienen el control

Weblinks[Bearbeiten]