Niclas Jonasson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niclas Jonasson, 2006

Niclas Jonasson (* 14. Juni 1976 in Bengtsfors) ist ein ehemaliger schwedischer Orientierungsläufer. Jonasson gewann zwei Weltmeister- und einen Europameistertitel.

Jonasson startete bereits bei den Europameisterschaften 2000 und bei den World Games 2001, bei denen er Sprint-Vierter wurde.

2003 gewann er in der Schweiz seinen ersten Weltmeistertitel. Mit der schwedischen Staffel, in der neben ihm noch Mattias Karlsson und Emil Wingstedt liefen, gewann er Gold vor Finnland und Großbritannien. Bei der folgenden Weltmeisterschaft 2004 in Schweden gewann er das Sprintrennen und gewann Bronze mit der schwedischen Staffel. 2006 wurde er mit Peter Öberg und David Andersson Staffel-Europameister und Staffel-Dritter bei den Weltmeisterschaften.

2002 und 2006 gewann Jonasson die schwedische Langdistanzmeisterschaft, 2004 die Meisterschaft mit der Staffel von Södertälje-Nykvarn Orientering.

Platzierungen[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften Sprint Mittel Lang Staffel
2003 Rapperswil 19. 1.
2004 Västerås 1. 3.
2005 Aichi 11. 9. 4.
2006 Aarhus 23. 3.
2007 Kiew 34.
Europameisterschaften Sprint Mittel Lang Staffel
2000 Truskawez 39.
2004 Roskilde 12. 24.
2006 Otepää 15. 14. 1.
Junioren-WM Sprint Mittel Lang Staffel
1995 Horsens 33. 59.
1996 Govora 4. 27. 6.
Gesamt-Weltcup
1998 20.
2000 12.
2002 86.
2004 6.
2005 13.
2006 15.
2007 43.

Weblinks[Bearbeiten]