Nicolo de Caveri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicolo de Caveri war ein genuesischer Kartograph. Für die Schreibweise des Namens werden verschiedene Varianten verwendet, wie Nicolay de Caveri, Nicolay Canerio, Nicolo Canerio, Nicolaus de Caveri, Nicolaus de Caverio, Nicholas de Caveri, oder Nicolai de Caveri. Alle beruhen auf verschiedenen Lesarten der Signatur, die sich auf der Rückseite der von dieser Person erstellten Karte befindet. Die genauen Lebensdaten dieses Kartenzeichners sind nicht bekannt. Da die Karte auf den Zeitraum von 1503 bis 1505 datiert wird, ist von einer Geburt im 15. und von einem Versterben im 16. Jahrhundert auszugehen.

Das genannte, hier als Caveri-Karte bezeichnete Werk, gilt als eine Primärquelle der Weltkarte des Martin Waldseemüllers aus dem Jahre 1507.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jerry Brotton: Trading Territories. Mapping the Early Modern World. Cornell University Press, Ithaca, N.Y. 1998, ISBN 0-8014-3499-8, S. 76.
  • Dennis Reinhartz und Gerald D. Saxon (Hrsg.): Mapping and Empire. Soldier-Engineers on the Southwestern Frontier. University of Texas Press, Austin, Tx. 2005, ISBN 0-292-70659-6, S. 4.
  • Eviatar Zerubavel: Terra Cognita. Transaction Publ., New Brunswick, N.J. 2003, ISBN 0-7658-0987-7, S. 98.
  • J. Siebold: Caveri World Map. Slide #307 Monograph (englisch).
  • Charles George Herbermann: The Waldseemüller Map of 1507. In: Historical Records and Studies, Jg. 1 (1899), S. 335–338, ISSN 0149-9874.
  • William Henry Babcock: Legendary Islands of the Atlantic. A Study in Medieval Geography (American Geographical Society Research Series; 8)). Books for Libraries, Plainview, N.Y. 1975, ISBN 0-8369-6963-4, S. 146 (Nachdr. d. Ausg. New York 1922).
  • John L Allen (Hrsg.): A continent defined (North American Exploration; Bd. 2). University of Nebraska Press, Lincoln, Neb. 1997, ISBN 0-8032-1023-X, S. 198–199.
  • Martín Reyes Vayssade (Hrsg.): Cartografía histórica del encuentro de dos mundos. Instituto Nacional de Estadística, Geografía e Informática, México 1992, ISBN 84-7819-044-9, S. 66–67, 70.