Nie Haisheng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nie Haisheng
Nie Haisheng
Land (Organisation): China (CNSA)
Datum der Auswahl: Januar 1998
Anzahl der Raumflüge: 2
Start erster Raumflug: 12. Oktober 2005
Landung letzter Raumflug: 26. Juni 2013
Gesamtdauer: 19d 09h 03min
Raumflüge

Nie Haisheng (chinesisch 聶海勝 / 聂海胜Pinyin Niè Hǎishèng; * 13. Oktober 1964 in Zaoyang, Provinz Hubei, Volksrepublik China) ist ein chinesischer Taikonaut.

Nie Haisheng ist der Sohn armer Bauern und wuchs zusammen mit sechs älteren Schwestern und einem jüngeren Bruder auf einem Hof in der Ortschaft Zaoyang auf. Im Jahr 1978 starb sein Vater. Als ältester Mann war nun der 14-Jährige für die Versorgung der Familie verantwortlich. Nie musste zunächst die Schule verlassen, um sich um die Familie zu kümmern. Mit Unterstützung seiner Lehrer nahm er wieder am Schulunterricht teil und beendete die Hochschule mit guten Zensuren.

China begann 1996 erstmals, Raumfahrer unter den Kampffliegern seines Landes zu suchen. Das Auswahlverfahren fand unter strengster Geheimhaltung statt. Yang war einer von 60 Kandidaten, die von den rund 1.500 Bewerbern in die engere Wahl kamen. Im Januar 1998 wurde er zusammen mit 13 anderen Piloten ausgewählt und absolvierte ab 1999 ein Trainingsprogramm zum Taikonauten.

Im Anschluss an die Mission Shenzhou 5 wurde das Taikonautenkorps in sieben Gruppen aufgeteilt. Jede Zwei-Mann-Gruppe wurde trainiert und überprüft. Die Reihenfolge wurde entsprechend ihren Leistungen festgelegt (die Trainingsbesten hatten die größten Aussichten, mit Shenzhou 6 fliegen zu dürfen). Das ganze Auswahlverfahren war gleichzeitig auch schon das Training. Aus den sieben Gruppen wurden dann drei Gruppen ausgewählt, die besonders auf die Mission vorbereitet wurden.

Nie startete am 12. Oktober 2005 mit Shenzhou 6 in den Weltraum. Diese Mission war der zweite bemannte Weltraumflug Chinas und der erste Flug von Nie Haisheng. Er war bereits unter den drei Finalisten bei der Auswahl für Shenzhou 5. Sein Partner bei der Shenzhou-6-Mission war Fei Junlong.

Beim Flug von Shenzhou 10 im Juni 2013 war Nie Kommandant. Mit zwei Raumflügen und über 19 Tagen im All ist Nie nun der erfahrenste chinesische Raumfahrer.

Nie, inzwischen Generalmajor, ist verheiratet und hat ein Kind.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Nie ist hier somit der Familienname, Haisheng ist der Vorname.