Niederländische Cricket-Nationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Niederländische Cricket-Nationalmannschaft ist die Nationalmannschaft im Cricket, das die Niederlande auf internationaler Ebene vertritt. Es gehört zur zweiten Reihe der Nationalmannschaften und somit als Associate Member dem International Cricket Council an.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor der Zeit als Associate Member[Bearbeiten]

Cricket ist in den Niederlanden bekannt seit dem es britische Soldaten in den Napoleonischen Kriegen im 19. Jahrhundert mitgebracht haben.[1] In der Folge entstanden mehrere Cricket Clubs, bis schließlich 1983 die Niederländische Cricket-Union gegründet wurde.[2] Allerdings verblieb Cricket im Königreich lange Zeit eine Amateursportart. Zwar wurden ab Ende des 19. Jahrhunderts einzelne internationale Spiele niederländischer Mannschaften ausgetragen, große Erfolge konnten jedoch nicht erzielt werden. Im Jahr 1964 gelang es der niederländischen Nationalmannschaft gegen die Test-Nation Australien zu gewinnen. Der Beitritt zum ICC erfolgte 1966.

Die Jahre als Associate Member[Bearbeiten]

First-Class Cricket[Bearbeiten]

Als eine der besten Mannschaften, die keinen Teststatus besitzen, nimmt das niederländische Team am Intercontinental Cup teil. Hier gelang es jedoch in den bisherigen fünf Ausgaben nicht über die Vorrunde hinauszukommen.

One-Day Internationals[Bearbeiten]

Bei den ersten Qualifikationen für den Cricket World Cup 1979 und 1982 scheiterte das Team beides mal frühzeitig. Bei der dritten und vierten Ausgabe, 1986 und 1989 verlor man jeweils erst im Finale gegen Simbabwe. Erst im Turnier 1994 gelang es sich für den Cricket World Cup 1996 zu qualifizieren. Dort verlor man jedoch alle Spiele und schied in der Vorrunde aus. Die Qualifikation für den Cricket World Cup 1999 im Jahr 1997 scheiterte und so konnte man sich erst wieder für den Cricket World Cup 2003 qualifizieren, nachdem man das Qualifikationsturnier zwei Jahre zuvor erstmals gewinnen konnte. Dort gelang im letzten Spiel gegen Namibia ein Sieg, der aber nicht ausreichte, um sich für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Beim Cricket World Cup 2007 scheiterte man abermals in der Vorrunde, wo man nur gegen Schottland einen Sieg erreichen konnte. Durch den dritten Platz beim Qualifikationsturnier 2009 konnte man sich nicht nur für den Cricket World Cup 2011 qualifizieren, sondern sicherte sich sogleich ODI-Status bis 2013. Beim Endrundenturnier blieb die Mannschaft ohne Sieg und schied in der Vorrunde als Gruppenletzter aus.[3] Bei dem sich dem Turnier anschließenden Meeting des ICC-Boards wurde entschieden, dass keine Associates beim World Cup 2015 teilnehmen dürfen. Somit ist erst bei der Ausgabe 2019 eine Teilnahme der Niederlande bei diesem Turnier wieder möglich.[4]

Twenty20 Internationals[Bearbeiten]

Bei der Qualifikation für den ersten ICC World Twenty20 2007 scheiterte man mit nur drei Runs im Spiel gegen Schottland an einer möglichen Teilnahme. Das Qualifikationsturnier 2008 gewann man zusammen mit Irland und konnte sich somit qualifizieren. Beim Turnier selbst überraschte man mit einem Sieg gegen England. Da man jedoch gegen Pakistan verlor und diese von England geschlagen wurden, scheiterte man letztendlich aufgrund der schlechteren Net Run Rate in der Vorrunde. Bei der Qualifikation für das ICC World Twenty20 2010 wurde man nur vierter und scheiterte somit. Gleiches war zwei Jahre später der Fall, als man ebenfalls Vierter bei der Qualifikation für das ICC World Twenty20 2012 wurde.

Internationale Turniere[Bearbeiten]

Cricket Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Champions Trophy[Bearbeiten]

  • 1998 nicht qualifiziert
  • 2000 nicht qualifiziert
  • 2002 Vorrunde
  • 2004 nicht qualifiziert
  • 2006 nicht qualifiziert
  • 2009 nicht qualifiziert

World Twenty20[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.justlanded.com/english/Netherlands/Articles/Culture/Cricket-below-sea-level
  2. http://www.cricketeurope4.net/CRICKETEUROPE/GENERAL/TIMELINES/netherlands.shtml
  3. Promising but patchy (englisch) cricinfo. 22. März 2011. Abgerufen am 5. April 2011.
  4. ICC confirms 10 teams for next two World Cups (englisch) cricinfo. 4. April 2011. Abgerufen am 5. April 2011.

Weblinks[Bearbeiten]