Niedermorschwihr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niedermorschwihr
Wappen von Niedermorschwihr
Niedermorschwihr (Frankreich)
Niedermorschwihr
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Ribeauvillé
Kanton Kaysersberg
Gemeindeverband Agglomération de Colmar.
Koordinaten 48° 6′ N, 7° 16′ O48.0994444444447.2741666666667311Koordinaten: 48° 6′ N, 7° 16′ O
Höhe 263–720 m
Fläche 3,35 km²
Einwohner 540 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 161 Einw./km²
Postleitzahl 68230
INSEE-Code

Niedermorschwihr (dt. Niedermorschweier) ist eine Gemeinde mit 540 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass in Frankreich.

Geografie[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Ballons des Vosges. Das Dorf liegt bei Turckheim und westlich von Colmar. Dort verläuft die Elsässer Weinstraße. Ein Ortsteil heißt Hunabuehl.

Geschichte[Bearbeiten]

Um das Jahr 1148 hiess das Dorf „Morswilre“. Im 16. Jahrhundert - damals hatten die Habsburger die Vorherrschaft - wurden Niedermorschwihr und das benachbarte Obermorschwihr als eigenständige Gemeinden anerkannt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 455 554 553 620 609 585 569

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche St. Gallus (Saint-Gall). In dieser befindet sich eine Orgel von Andreas Silbermann, gebaut 1726, die ursprünglich für die Dominikanerkirche Colmar angefertigt wurde. Das Gebäude weist eine gewundene Turmspitze auf, die in ihrer Art im Elsass einzigartig ist.
Ansicht von Niedermorschwihr
Kirchturmspitze und Erker eines Hauses

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Niedermorschwihr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien