Niels Tune Hansen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Niels Tune Hansen
Spielerinformationen
Geburtstag 19. Januar 1953
Geburtsort HolbækDänemark
Position Defensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
Holbæk B&I
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1972–1976
1976–1979
1979–1982
1982–1985
Holbæk B&I
FC St. Pauli
VfL Osnabrück
Holbæk B&I
64 0(6)
109 (13)
111 (14)
Nationalmannschaft
1971
1974–1975
1975–1978
Dänemark U-18
Dänemark U-23
Dänemark
1 0(0)
3 0(0)
15 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Niels Tune Hansen (* 19. Januar 1953 in Holbæk, Dänemark) ist ein ehemaliger dänischer Fußballspieler, der u. a. sechs Jahre in Deutschland spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Karriere begann Tune Hansen in seinem Heimatverein Holbæk B&I, wo er zwischen 1972 und 1976 in 64 Spiele sechs Tore schoss. 1973 wurde er Meister in der 2. Division Øst, der dritthöchsten dänischen Spielklasse. Nach dem Aufstieg verpasste man in der Saison 1975 punktgleich auf Platz 2 nur denkbar knapp die Zweitligameisterschaft.

Zur Zweitligasaison 1976/77 wechselte er zum FC St. Pauli. Sein Debüt gab er am 14. August 1975 bei der 0:1-Niederlage gegen dem Wuppertaler SV, sein erstes Tor gelang ihm in der Partie darauf beim 1:1-Unentschieden gegen den 1. SC Göttingen 05, als er die 1:0-Führung schoss. Tune Hansen wurde direkt Stammspieler, spielte alle 38 Partien und schoss acht Tore, was eine beachtliche Quote ist für einen defensiven Mittelfeldspieler. Am Ende der Saison gelang der Aufstieg in die Bundesliga.

Seine erste Bundesliga-Partie absolvierte Tune Hansen am 1. Spieltag beim 3:1-Sieg gegen den SV Werder Bremen. Am Ende stieg man in der Saison 1977/78 direkt wieder ab. In dieser Spielzeit schoss Niels Tune Hansen in 33 Erstliga-Partien ein Tor gegen den FC Bayern München, allerdings unterlief ihm auch ein Eigentor bei der 0:4-Pleite gegen den 1. FC Saarbrücken.

Nach einer weiteren Saison 1978/79 im Trikot der Kiezkicker verließ Tune Hansen den Verein, nachdem der Verein keine Lizenz erhielt und deshalb in die Oberliga Nord zurückversetzt wurde, und ging zur Saison Saison 1979/80 zum VfL Osnabrück. Sein Debüt absolvierte er am 1. Spieltag gegen Arminia Hannover (0:2). Auch hier wurde er Stammspieler, und verließ den Verein nach drei Zweitliga-Jahren und den Platzierungen 8, 6 und 13, und insgesamt sechs Jahren Deutschland mit 220 Partien und 27 Toren Richtung Heimatverein Holbæk B&I.

Nach drei weiteren Jahren in Holbæk beendete Niels Tune Hansen seine aktive Karriere in der Saison 1985 in Dänemark.

Erfolge[Bearbeiten]

Holbæk B&I
  • Dänischer Drittligameister: 1973
  • Dänische Zweitligavizemeister: 1975
FC St. Pauli

Weblinks[Bearbeiten]