Nieszawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nieszawa
Wappen von Nieszawa
Nieszawa (Polen)
Nieszawa
Nieszawa
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Landkreis: Aleksandrów Kujawski
Fläche: 9,79 km²
Geographische Lage: 52° 50′ N, 18° 54′ O52.83666666666718.901388888889Koordinaten: 52° 50′ 12″ N, 18° 54′ 5″ O
Höhe: 50 m n.p.m
Einwohner: 1975
(31. Dez. 2013)[1]
Postleitzahl: 87-730
Telefonvorwahl: (+48) 54
Kfz-Kennzeichen: CAL
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Bydgoszcz
Gemeinde
Gemeindeart: Stadtgemeinde
Einwohner: 1975
(31. Dez. 2013)[1]
Gemeindenummer (GUS): 0401031
Verwaltung (Stand: 2008)
Bürgermeister: Andrzej Nawrocki
Adresse: ul. 3-go Maja 2
87-730 Nieszawa
Webpräsenz: www.nieszawa.pl

Nieszawa (deutsch Nessau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern, im Norden Zentralpolens im Powiat Aleksandrowski. Nieszawa hat etwa 2.000 Einwohner.

Im Jahr 1422 hatte die Gemeinde kurzzeitig internationale Bedeutung, als der Deutsche Ritterorden, der seit 1226 in Ostpreußen, Livland (im heutigen Lettland), Teilen Estlands und dem nördlichen Polen ein großes Reich erobert hatte, laut dem Frieden von Melnosee nach langen Verhandlungen u. a. Nieszawa an das Königreich Polen abtreten musste. Ebenfalls im Ort gewährte und bestätigte König Kasimir IV. 1454 dem polnischen Adel Privilegien durch das Statut von Nieszawa.

Im Frühjahr 1945 wurden in Nieszawa über ein Dutzend deutsche Zivillisten von polnischen Wachleuten ermordet. Seit 2004 erinnert ein Denkmal mit der Inschrift "Wir vergeben und bitten um Vergebung" an die Tat.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2013. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), abgerufen am 3. Juli 2014.