Nightingales & Bombers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nightingales & Bombers
Studioalbum von Manfred Mann’s Earth Band
Veröffentlichung August 1975
Aufnahme 1975
Label Bronze Records
Format LP
Genre Rock, Progressive Rock
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 38:57

Besetzung

Produktion Manfred Mann und Earth Band
Studio The Workhouse, London
Chronologie
The Good Earth (1974) Nightingales & Bombers The Roaring Silence (1976)

Nightingales & Bombers ist das sechste Album der britischen Rockband Manfred Mann’s Earth Band. Es wurde 1975 veröffentlicht und ist das letzte Album in der ursprünglichen Besetzung der Earth Band.

Das Album[Bearbeiten]

Der Titel des Albums stammt von der Aufnahme eines Ornithologen, der während des Zweiten Weltkriegs in Surrey, die Stimmen von Nachtigallen aufnehmen wollte und dabei die Motorgeräusche einer zufällig über ihm fliegenden Bomberstaffel mitaufnahm. Diese Aufnahme wurde im letzten Stück des Albums As Above, So Below verwendet.[1]

Auf dem Album wechseln sich vier Lieder mit vier Instrumentalstücken ab, wobei besonders die Instrumentalstücke von Manfred Manns Synthesizerspiel dominiert werden. Das erste Lied des Albums Spirits in the Night ist eine Coverversion vom Bruce-Springsteen-Album Greetings from Asbury Park, N.J.. Von diesem Album hat sich Mann später noch zweimal bedient; Blinded by the Light auf dem Album The Roaring Silence ein Jahr später und For You auf Chance von 1980. Eine weitere Coverversion ist das eher ruhige Joan-Armatrading-Lied Visionary Mountain.

Rezeption[Bearbeiten]

Richard Foss schreibt auf allmusic, dass die Hinwendung zu kürzeren Stücken als auf den vorhergehenden Alben und die Verwendung der Springsteen-Cover ein wichtiger Schritt in der Karriere der Band war. Mit dem Titelstück Nightingales and Bombers scheint Manfred Mann zu versuchen, die Krone des Progressive Rock zu ergattern. Er gab dem Album vier von fünf möglichen Sternen.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

Seite 1[Bearbeiten]

  1. "Spirits in the Night" (Bruce Springsteen) – 6:29
  2. "Countdown" (Mann) – 3:05
  3. "Time Is Right" (Mann, Slade, Rogers) – 6:32
  4. "Crossfade" (Mann, Slade, Rogers, Pattenden) – 3:38

Seite 2[Bearbeiten]

  1. "Visionary Mountains" (Pam Nestor, Joan Armatrading) – 5:42
  2. "Quit Your Low Down Ways" () - 3:20
  3. "Nightingales and Bombers" (Rogers) – 4:53
  4. "Fat Nelly" (Mann, Thomas) – 3:20
  5. "As Above, So Below" (Mann, Slade, Rogers, Pattenden) – 4:18
Anmerkungen
  • Die US-amerikanische Ausgabe des Albums enthält noch eine Coverversion des Bob-Dylan-Lieds Quit Your Low Down Ways (3:17).[3]
  • Auf der CD-Veröffentlichung von 1999 ist dieses Lied zusammen mit der kürzeren Single-Version von Spirits in the Night mitenthalten.[4]

Weitere Musiker[Bearbeiten]

  • Gesang: Ruby James, Doreen Chanter, Marta Smith
  • Bratsche: David Millman
  • Geige: Chris Warren-Green
  • Violoncello: Nigel Warren-Green, Graham Elliott, David Boswell-Brown

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Das Album bei Manfred Mann’s Earth Band
  2. Albumbesprechung von Richard Foss bei Allmusic (englisch)
  3. Titelliste des US-Albums
  4. Titelliste der CD

Weblinks[Bearbeiten]