Nijmegen Devils

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nijmegen Devils
Nijmegen Devils
Erfolge
Vereinsinfos
Geschichte S.IJ. Nijmegen (seit 1968)
Nationale Nederlanden (1971–1978)
Nijmegen Tigers (1994–2004)
Nijmegen Emperors (2004–2007)
Nijmegen Devils (seit 2007)
Standort Nijmegen, Niederlande
Vereinsfarben schwarz, rot
Liga Eerste Divisie
Spielstätte Triavium
Kapazität 1450 Plätze
Cheftrainer Eric Mater
Saison 2012/13 5. Platz

Die Nijmegen Devils sind ein niederländischer Eishockeyklub aus Nijmegen, der 1968 als S.IJ. Nijmegen gegründet. Die erste Mannschaft des Vereins spielt seit 2011 in der zweithöchsten Klasse des Landes, der Eerste Divisie.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Eishockeyclub wurde 1968 unter dem Namen S.IJ. Nijmegen gegründet, nachdem die Stadt Nijmegen das IJsstadium Heyendaal errichtet hatte. Ab 1971 nahm der Verein an der höchsten Spielklasse teil.[1]

Empfang der Meistermannschaft von 1993

In den späten 1990er und frühen 2000er Jahren nahmen die Nijmegen Tigers an den Austragungen des IIHF Continental Cup in den Spielzeiten 1997, 1998, 2000/01 und 2001/02 teil. Das Team schied bei allen vier Teilnahmen in der zweiten Qualifikationsrunde aus.

In der Saison 2009/10 gewann die Mannschaft zum insgesamt neunten Mal den niederländischen Meistertitel.[2]

Vereinsnamen[Bearbeiten]

Aufgrund wechselnder Hauptsponsoren und mehrerer Umstrukturierungen im Klub aus finanziellen Gründen wurde dieser regelmäßig umbenannt:

  • seit 2013 Nijmegen Devils
  • 2009–2013 Romijnders Devils
  • 2008–2009 Romijnders Dar Devils
  • 2007–2008 Dar Devils
  • 2006–2007 Hatulek Emperors
  • 2004–2006 Emperors
  • 2003–2004 Rovinij junior Tigers
  • 2001–2003 Max Tigers
  • 2000–2001 TOTALe/Australian Homemade
  • 1998–2000 Agio Huys Tigers
  • 1997–1998 Van Heumen Tigers
  • 1994–1997 Fulda Tigers
  • 1992–1994 Flame Guards
  • 1989–1992 Bakker Bart
  • 1985–1989 Spitman
  • 1981–1985 Vissers
  • 1978–1981 Roswell
  • 1971–1978 Nationale Nederlanden
  • 1968–1971 S.IJ. Nijmegen

Erfolge[Bearbeiten]

Das Triavium, Spielstätte der Devils

Niederländischer Meister[Bearbeiten]

  • 1984: Vissers Nijmegen
  • 1988: Spitman Nijmegen
  • 1993: Flame Guards Nijmegen
  • 1997: Fulda Tigers Nijmegen
  • 1998: Van Heumen Tigers Nijmegen
  • 1999: Agio Huys Tigers Nijmegen
  • 2000: Agio Huys Tigers Nijmegen
  • 2006: Hatulek Emperors Nijmegen
  • 2010: Romijnders Devils Nijmegen

Niederländischer Pokal[Bearbeiten]

  • 1988/89: Spitman Nijmegen
  • 1995/96: Fulda Tigers Nijmegen
  • 1998/99: Agio Huys Tigers Nijmegen
  • 2008/09: Romijnders DAR Devils

Spieler[Bearbeiten]

Gesperrte Trikotnummern[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Vereinsrekorde[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte

Spieler Sp T V Pkt
Theo Krüger 336 336 336 672
Tommie Speel 385 247 350 596
Frank Janssen 417 177 219 396
Ben Tijnagel 206 207 157 364
Andy Tenbult 213 103 233 336
Ron Kennedy 114 155 145 300
Robert Herckenrath 244 131 120 251
Donald Fraser 86 76 158 234
Bob Teunissen 267 79 116 195
Henry Stoer 218 73 107 180

Saisonstatistiken[Bearbeiten]

Saison Liga Sp S OTS U OTN N Tore GT Punkte Rang Play-offs
1971/72 Eredivisie 18 9 1 8 82 91 19 5
1972/73 Eredivisie 28 7 3 18 108 188 15 3
1973/74 Eredivisie 24 6 1 17 103 166 123 5
1974/75 Eredivisie 32 22 2 8 197 137 46 2
1975/76 Eredivisie 32 14 4 14 178 174 32 7
1976/77 Eredivisie 38 18 2 18 184 199 38 4
1977/78 Eredivisie 30 4 1 25 98 206 9 6
1978/79 Eredivisie 36 9 7 20 136 174 25 8
1979/80 Eredivisie 34 17 3 14 166 143 37 3 4. Platz der Meisterrunde
1980/81 Eredivisie 48 29 6 13 294 172 64 2 Halbfinale
1981/82 Eredivisie 42 29 3 10 266 171 61 2 2. Platz der Meisterrunde
1982/83 Eredivisie 40 29 2 9 290 140 60 2
1983/84 Eredivisie 38 26 3 9 246 121 55 2 Meister
1984/85 Eredivisie 54 39 2 13 412 202 80 3 2. Platz der Meisterrunde
1985/86 Eredivisie 32 14 2 16 161 143 30 7
1986/87 Eredivisie 38 13 7 18 164 177 33 5 Play-offs verpasst
1987/88 Eredivisie 38 23 4 11 213 149 55 1 Meister
1988/89 Eredivisie 66 47 6 13 359 270 106 1 Halbfinale
1989/90 Eredivisie 20 10 0 10 98 96 30 3 Vizemeister
1990/91 Eredivisie 12 2 1 9 50 89 7 5 Play-offs verpasst
1991/92 Eredivisie 32 7 2 23 133 228 16 6 Play-offs verpasst
1992/93 Eredivisie 10 5 1 4 44 43 14 2 Meister
1993/94 Eredivisie 18 8 3 7 85 92 22 2 Halbfinale
1994/95 Eredivisie 24 17 1 6 118 92 35 3 Halbfinale
1995/96 Eredivisie 30 25 1 4 217 79 51 2 Vizemeister
1996/97 Eredivisie 28 14 0 4 181 74 48 2 Meister
1997/98 Eredivisie 36 26 3 7 215 112 55 2 Meister
1998/99 Eredivisie 30 22 2 0 6 172 102 70 1 Meister
1999/00 Eredivisie 30 17 2 1 10 133 105 56 1 Meister
2000/01 Eredivisie 30 14 0 3 13 130 112 45 3 Vizemeister
2001/02 Eredivisie 40 13 2 4 21 154 184 49 5 Play-offs verpasst
2002/03 Eredivisie 40 20 3 3 14 178 168 77 2 Vizemeister
2003/04 Eerste Divisie
2004/05 Eredivisie 40 21 2 2 15 165 145 69 6 Play-offs verpasst
2005/06 Eredivisie 40 13 6 3 18 162 156 54 4 Meister
2006/07 Eredivisie 30 10 3 3 14 100 109 39 5 Play-offs verpasst
2007/08 Eredivisie 36 4 2 4 26 66 163 20 6 Play-offs verpasst
2008/09 Eredivisie 40 24 3 1 12 172 131 77 4 Halbfinale
2009/10 Eredivisie 42 26 3 5 7 203 124 89 1 Meister
2010/11 Eredivisie 40 20 1 2 17 175 164 64 4 Halbfinale

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Overtime, U = Unentschieden, OTN = Niederlagen nach Overtime, N = Niederlagen, GT = Gegentore

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nijmegendevils.nl, Historie 45 jaar ijshockey
  2. nijmegen–-legends.com, Dutch Championships and Dutch Cups