Nikita Koloff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nelson Scott Simpson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Daten
Ringname(n) Nikita Koloff
Namenszusätze "Russian Nightmare"
Körpergröße 188 cm
Kampfgewicht 122 kg
Geburt 9. März 1959
Minneapolis, Minnesota, USA
Angekündigt aus Moskau, Russland
Trainiert von Eddie Sharkey
Ivan Koloff
Debüt 1984
Ruhestand 1992

Nikita Koloff (* 9. März 1959 in Minneapolis, Minnesota als Nelson Scott Simpson), ist ein ehemaliger US-amerikanischer Wrestler. Zu seinen größten Erfolgen zählt der zweifache Erhalt der NWA World Tag Team Championship. Simpson änderte 1988 seinen damaligen bürgerlichen Namen real in Nikita Koloff, der bis dahin nur sein Gimmickname war.

Koloff ist ein wiedergeborener Christ und besitzt mit der Universal Wrestling Alliance (UWA) seine eigene, christlich geprägte, Liga.

Karriere[Bearbeiten]

Anfänge/NWA[Bearbeiten]

Koloff begann seine Karriere 1984 bei zur National Wrestling Alliance gehörenden Promotion Mid-Atlantic Championship Wrestling (MACW). Fortan trat er bei verschiedenen Verbänden und Ligen wie z. B. der American Wrestling Association oder Continental Wrestling Association auf.

Mit Ivan Koloff und Krusher Khruschev bildete Koloff das Stable The Russians. Zusammen mit Ivan Koloff gewann er am 18. März 1985 die NWA World Tag Team Championship. Den Titel gaben sie am 9. Juli an das Tag-Team The Rock 'n' Roll Express (Ricky Morton und Robert Gibson) ab. Vom selbigen gewannen sie den Titel am 13. Oktober 1985 wieder. Am 17. August 1986 gewann Koloff die NWA United States Heavyweight Championship und ein Jahr später, am 1. August 1987, errang er die NWA World Television Championship. Diesen Titel gab er an Mike Rotunda ab.

World Championship Wrestling[Bearbeiten]

Im April 1991 kam Koloff zu der damaligen Promotion NWA World Championship Wrestling (NWA/WCW), die sich ein gut sechs Monate später von der NWA trennen sollte. In der nunmehrigen WCW fehdete Koloff gegen Lex Luger. Im Juni 1991 begann er eine Fehde gegen Sting. Im August 1991 gab Koloff bekannt, dass er eine Pause einlegen würde.

Im Februar 1992 kehrte Koloff in die WCW zurück und schloss sich Sting und dessen Stable Sting's Squadron (bestehend aus Barry Windham, Dustin Rhodes, Ricky Steamboat und Sting) an. Gemeinsam fehdeten sie gegen The Dangerous Alliance (bestehend aus Paul E. Dangerously, Rick Rude, Steve Austin, Arn Anderson, Larry Zbyszko, Beautiful Bobby und Madusa). Am 25. Oktober 1992 bestritt Koloff ein Match gegen Big Van Vader. In diesem Match verletzte Koloff sich am Nacken und gab bekannt das er seine Karriere beendet.

NWA Total Nonstop Action[Bearbeiten]

2003 trat Koloff kurzfristig bei NWA Total Nonstop Action Wrestling auf, bestritt jedoch aktiv Match und seine TNA-Verpflichtung umfasste nur einige Auftritte.

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Feud Of The Year (1987)
  • Most Inspirational Wrestler (1987)
  • NWA Hall of Fame (2008)

Weblinks[Bearbeiten]