Nikki Sinclaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikki Sinclaire im April 2009

Nicole Nikki Sinclaire (* 26. Juli 1968 in London) ist eine britische Politikerin und von 2009 bis 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments. Bis 2010 gehörte sie der UK Independence Party (UKIP) an.

Leben[Bearbeiten]

Nach ihrer Schulzeit engagierte sich Sinclaire in der Politik. Sinclaire wurde bei der Europawahl 2009 in das Europäische Parlament gewählt, wo sie zunächst der EU-skeptischen Fraktion Europa der Freiheit und der Demokratie angehörte. Aufgrund von Konflikten mit dem Fraktionsvorsitzenden Nigel Farage verließ sie die Fraktion zum 18. Januar 2010.[1] Daraufhin wurde sie am 4. März aus der Partei UKIP ausgeschlossen.[2] Am 13. September 2012 gründete Sinclaire die We Demand a Referendum Party (Wir fordern ein Referendum-Partei), mit der sie zur Europawahl 2014 antreten will.

Die offen homosexuell lebende Autorin Sinclaire[3] schreibt unter anderem Artikel für die Webseite gay.pinknews.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erklärung Sinclaires im Blog der EFD-Fraktion (englisch).
  2. BBC, 4. März 2010: Rebel Euro MP Nikki Sinclaire expelled by UKIP (englisch).
  3. Telegraph:I won't be your leader, 6ft 4in lesbian tells UKIP's gay members (englisch)
  4. Pinknews:Autor Sinclair (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nikki Sinclaire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien