Niklaus Rudolf von Wattenwyl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niklaus Rudolf von Wattenwyl, 19. Jahrhundert

Niclaus Rudolf von Wattenwyl (* 3. Januar 1760 in Bern; † 10. August 1832 in Aarburg) war ein Schweizer General und der letzte Schultheiss der Restaurationszeit in der Stadt Bern.

1798 leistete er den Franzosen bei Neuenegg erfolgreich Widerstand, konnte aber den Untergang des alten Bern nicht verhindern. In der Mediationszeit war er 1804 und 1810 Landammann der Schweiz sowie 1805 und 1813 General der eidgenössischen Tagsatzung. Als nominell letzter Schultheiss von Bern (der letzte regierende Schultheiss war Emanuel Friedrich von Fischer gewesen) unterzeichnete er am 20. Oktober 1831 die Abschiedsproklamation der abtretenden aristokratischen Regierung.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Helvetisches Direktorium Schultheiss von Bern
1803 - 1831
Niklaus Friedrich von Mülinen