Nikolai Buchalow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nikolai Buchalow (bulgarisch Николай Бухалов; * 20. März 1967 in Karlowo) ist ein ehemaliger bulgarischer Kanute.

Buchalow nahm an den Olympischen Spielen 1988 in Seoul teil und gewann die Bronzemedaille im Canadier-Einer über 1.000 m. Auch bei den Weltmeisterschaften von 1986, 1990 und 1991 konnte er Medaillen, aber nie den Titel erringen. Bei den Olympischen Sommerspielen von Barcelona 1992 gewann er beide Strecken über 500 und 1.000 m.

Literatur[Bearbeiten]