Nikolai Nikititsch Demidow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolai Nikititsch Demidow (1773–1828)
Lorenzo Bartolini: Denkmal zu Ehren des Nikolai Demidoff (1870)

Nikolai Nikititsch Graf Demidow (* 1773 in Sankt Petersburg; † 1828) war ein russischer Industrieller.

Nikolai entstammte dem einflussreichen Industriellengeschlecht der Demidows. Er verwaltete seine großen Bergwerke und berief für die Durchführung eines rationellen Betriebes zahlreiche deutsche Beamte und Bergleute. Im Vaterländischen Krieg 1812 errichtete und führte er auf eigene Kosten ein Regiment. Nach dem Frieden lebte er längere Zeit in Paris und Florenz, versammelte an beiden Orten Gelehrte und Künstler um sich und verwendete sein Vermögen mit fürstlicher Freigebigkeit zu wohltätigen Zwecken und zur Förderung der Kunst.

Demidow war mit der Baroness Jelisaweta Alexandrowna Stroganowa (1779–1818) verheiratet, mit der er zwei Söhne hatte: Pawel Nikolajewitsch Demidow (1798–1840) und Anatole Demidoff di San Donato (1813–1870). Letzterer ließ seinem Vater in Florenz ein Denkmal errichten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Walentin Janin u. a.: Otetschestwennaja istorija: istorija Rossii s drewneischich wremen do 1917 goda : Tom 2. Bolschaja Rossijskaja enziklopedija, Moskau 1996, S. 15. ISBN 5-85270-049-5. (russisch)