Nikolai Wladimirowitsch Stankewitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolai Stankewitsch

Nikolai Wladimirowitsch Stankewitsch (russisch Николай Владимирович Станкевич; * 27. Septemberjul./ 9. Oktober 1813greg. in Uderewka, Gouvernement Woronesch; † 25. Junijul./ 7. Juli 1840greg. in Novi Ligure, Italien) war ein russischer Philosoph und Dichter. Er leitete in den 1830er Jahren einen philosophisch-literarischen Zirkel in Moskau (dem unter anderem K. S. Aksakow, M. A. Bakunin, W. G. Belinski, W. P. Botkin, T. N. Granowski, M. N. Katkow, J. F. Samarin angehörten).[1]

Er stand unter dem Einfluss der deutschen Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Friedrich Wilhelm Joseph Schelling.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b http://mirslovarei.com/content_his/STANKEVICH-NIKOLAJ-VLADIMIROVICH-69787.html