Nikolaus Graf von Seebach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Sterl: Nikolaus Graf Seebach (1912)

Nikolaus Graf von Seebach (* 9. Februar 1854 in Paris; † 13. Januar 1930 in Dresden) war königlich-sächsischer Kammerherr, wirklicher Geheimer Rat, Generaldirektor der Königlich-sächsischen musikalischen Kapelle und 24 Jahre lang Intendant des Dresdner Hoftheaters (Semperoper) sowie Rittmeister.

Er stammte aus dem thüringischen Uradelsgeschlecht derer von Seebach, das 1864 in den Grafenstand erhoben worden ist. Nach dem Besuch der Universität Leipzig trat er in den Dienst am Dresdner Hof. Im Jahr 1919 nahm er seinen Abschied von den Dresdner Bühnen. Er wurde 1930 auf dem Äußeren Katholischen Friedhof in Dresden bestattet.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]