Nimmersatt (Vogel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nimmersatt
Nimmersatt (Mycteria ibis)

Nimmersatt (Mycteria ibis)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Störche (Ciconiidae)
Gattung: Nimmersatte (Mycteria)
Art: Nimmersatt
Wissenschaftlicher Name
Mycteria ibis
(Linnaeus, 1766)

Der Nimmersatt (Mycteria ibis) ist ein Vogel aus der Familie der Störche (Ciconiidae).

Die den Ibissen ähnlich sehenden Nimmersattstörche sind in Afrika südlich der Sahara und auf Madagaskar verbreitet.

Der gelbe Schnabel ist etwas nach unten gekrümmt und sticht sehr aus dem nackten, roten Gesicht hervor. Das Gefieder ist völlig weiß bis auf die schwarzen Ränder der Flügel. Die langen, für Störche typischen Beine sind rotorange. Die bis zu einem Meter groß werdenden Tiere suchen in flachen und sumpfigen Gewässern nach Fischen, denen sie bewegungslos mit dem Schnabel ins Wasser gesenkt auflauern. Wenn sie ruhen, stehen sie nach Marabuart auf den Läufen niedergelassen, ohne die Kniegelenke zu beugen. Die Nimmersattstörche nisten in Kolonien auf Bäumen, die sich oft in Dörfern oder Städten befinden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nimmersatt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien