Nina Girado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nina Girado (2011)

Marifil Niña Girado (oder Nina) (* 1. November 1980 in Pasay City) ist eine Sängerin der Philippinen. Sie ist auch als "Soul Siren" (Soul-Sirene) bekannt, da sie sowohl tiefe Töne als auch hohe Töne im Pfeifregister machen kann. Sie ist Koloratursopran.

Biographie[Bearbeiten]

Marifil Niña Girado wurde am 1. November 1980 in Pasay City geboren. Sie wurde jedoch in Quezon City aufgezogen. Sie hat drei Geschwister. Als sie noch recht jung war, fing sie an, Mariah Carey, Whitney Houston, Alicia Keys und Gary V., Ella Mae Saison und Regine Velasquez zu bewundern. Sie ist derzeit eine der bekanntesten Sängerinnen der Philippinen. Sie wird schon als eine der besten Sängerinnen aller Zeiten gehandhabt – ähnlich wie Mariah Carey, als diese noch jung war.

Ihr Weg zum Erfolg[Bearbeiten]

„Nina ist nicht allzu groß, aber ihre Stimme könnte notfalls einer Sintflut standhalten“, so einer ihrer Freunde in einem Interview. Soweit sie sich erinnern kann, war sie immer von Musik umgeben – ihr Vater, Filbert, ist ein Mitglied des Bayanihan Boy’s Choir und ihre Mutter, Maria Daulet, spielt Klavier. Sie war fünf, als ihr Vater sie singend in einer Ecke vorfand. Danach hieß es: intensiver Gesangsunterricht. Sie ging früh morgens in kaltes Wasser und machte darinnen ihre Gesangsübungen, um ihre Stimmlippen zu trainieren.

Und tatsächlich zahlt sich harte Arbeit und Aufopferung für etwas aus – ab und zu, zumindest. Sie war sieben Wochen lang der Gewinner des wohl besten Gesangswettbewerbes der Philippinen – der Tanghalan ng Kampeon. Das ist das unumstrittene Sprungbrett in die Welt der philippinischen Crème de la Crème der Musikbranche für junge Talente. Doch bevor Nina dort ankam, sang sie ab und zu in Bars oder Clubs. Die Themata waren Liebe, Verlust, Leidenschaft und feurige Emotionen. In einem Interview mit einer philippinischen Jugendzeitung sagte sie, dass ihre Intention beim Singen das „Wecken von verschlafenen und müden Seelen“ sei.

Audio/Video[Bearbeiten]

  • Foolish Heart, Video (Pfeifregister) [1]
  • Biyahe Tayo, Audio (2 Pfeiftöne)
  • Still Gonna Be, Audio clip (Pfeifregister)
  • Sayang Naman, Audio clip (Pfeifregister)
  • I Don’t Want To Be Your Friend, Audio clip (Pfeifregister)
  • Simula (whistle register) e4 "Ihr bis jetzt höchster Ton"

Diskographie[Bearbeiten]

Heaven

  • Erschienen 2002
  • Singles:
    • Foolish Heart
    • Jealous
    • Loving You

Smile

  • Erschienen 2003
  • Singles:
    • Smile
    • A Girl Can Dream
    • Can’t Say I Love You

LIVE!

  • Erschienen 2005
  • Singles:
    • Love Moves In Mysterious Ways
    • Burn (feat. Christian Bautista)
    • Constantly
    • Sweet Thing
    • Stay (With Me)
    • Through The Fire

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nina Girado – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien