Nippon Steel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nippon Steel Corporation
Logo
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3381000003
Gründung 1970
Sitz Chiyoda, Tokio
Leitung Akio Mimura (Vorsitzender), Shōji Muneoka (Präsident)
Mitarbeiter 52.205 (2010)
Umsatz 2.125,1 Mrd. Yen (16,8 Mrd. €, 2010)
Branche Stahlerzeugung, Chemie
Website www.nsc.co.jp

Nippon Steel Corporation (jap. 新日本製鐵株式會社, Shin-Nippon Seitetsu Kabushiki-gaisha), gelistet im Nikkei 225, ist eine 1970 gegründete Firma im Bereich der Stahlerzeugung in Japan. Das Unternehmen gehört zu den 10 größten Stahlerzeugungsunternehmen weltweit und produzierte im Jahr 2011 ca. 33,4 Millionen Tonnen Rohstahl.[1] Oktober 2012 fusionierte Nippon Steel Corporation mit Sumitomo Metal Industries zu Nippon Steel & Sumitomo Metal Corporation.

Geschichte[Bearbeiten]

Nippon Steel entstand 1970 durch den Zusammenschluss der beiden Stahlunternehmen Yawata Seitetsu K.K. (八幡製鐵株式會社, engl. Yawata Iron & Steel) und Fuji Seitetsu K.K. (富士製鐵株式會社, engl. Fuji Iron & Steel).

Werke[Bearbeiten]

Die Hauptwerke des Unternehmens liegen in:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nippon Steel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.worldsteel.org/statistics/top-producers.html