Nisoxetin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Strukturformel von Nisoxetin
Allgemeines
Freiname Nisoxetin
Andere Namen
  • (RS)-3-(2-Methoxyphenoxy) -N-methyl-3-phenylpropylamin (IUPAC)
  • Nisoxetinum (Latein)
  • Compound 89218 (Lilly, USA)
Summenformel C17H21NO2
CAS-Nummer
PubChem 4500
Kurzbeschreibung

weisser Feststoff (Hydrochlorid)[1]

Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Antidepressiva

Wirkmechanismus

Selektiver Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer

Eigenschaften
Molare Masse 271,35 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

pKs-Wert

10.162[2]

Löslichkeit
  • 20mg/ml in Wasser (Hydrochlorid)[1]
  • 50mg/ml in Ethanol (Hydrochlorid)[1]
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Hydrochlorid

keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Nisoxetin (LY-94939) ist ein Selektiver Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (NARI). Es wird als Racemat eingesetzt.

Ursprünglich wurde es als Antidepressivum entwickelt, kam aber nicht über die Entwicklungsstufe hinaus.[3] Es gilt allerdings in der wissenschaftlichen Forschung als „Standard-NARI“ und wird als solches häufig verwendet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Datenblatt Nisoxetine hydrochloride bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 16. April 2011 (PDF).
  2. Nisoxetine, Compound ID CHEMBL295467 in der ChEMBL Datenbank.
  3. Kelwala S, Stanley M, Gershon S. History of antidepressants: successes and failures. Journal of Clinical Psychiatry. 1983 May;44(5 Pt 2):40–8. PMID 6222036.
  4. Graham D, Langer SZ. Advances in sodium-ion coupled biogenic amine transporters. Life Sciences. 1992;51(9):631–45. PMID 1501510.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!