Nissan Cima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan Cima
Produktionszeitraum: seit 1988
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Nissan Cima ist ein vom japanischen Automobilhersteller Nissan produziertes Modell der Oberklasse mit Hinterradantrieb. Ursprünglich handelte es sich beim Cima um eine längere und breitere Variante des Nissan Cedric/Gloria, später erhielt er eine eigene Plattform.

Nissan Cima FY31 (1988–1991)[Bearbeiten]

Nissan Cima
Nissan Cima

Bis 1989 waren in Japan aus steuerlichen Gründen Obergrenzen von 4700 mm Länge, 1695 mm Breite und zwei Liter Hubraum bei Mittelklassemodellen üblich. Sowohl Nissan Cedric und Gloria als auch deren Erzrivale Toyota Crown hielten sich exakt an diese Maße. Als Gerüchte die Runde machten, Toyota entwickle ein längeres und breiteres, auf dem Crown basierendes Modell (den späteren Toyota Crown Majesta), handelte Nissan und stellte im Januar 1988, ein halbes Jahr nach dem neuen Cedric/Gloria Y31, den auf dieser Mittelklasse-Modellreihe aufbauenden, aber größeren und stilistisch überarbeiteten Cima vor.

Den Cima der Baureihe FY31 gab es mit einem 149 kW (200 PS) starken Dreiliter-V6 (Typ VG30DE) oder einer turbogeladenen Version dieses Triebwerks (VG30DET) mit 190 kW (255 PS). Die Turboversion war in Japan besonders beliebt.

Nissan Cima FY32 (1991–1996)[Bearbeiten]

Nissan Cima FY32

Zwei Monate nach Einführung von Cedric/Gloria Y32 folgte im August 1991 der Cima der zweiten Generation (Typ FY32). Der Name wurde auf Cima verkürzt, der Beiname Gloria entfiel. Das Design verzichtete auf die sportlichen Anklänge der ersten Generation.

Angetrieben wurde der FY32 von einem 4,1 Liter großen V8-Motor (Typ VH41DE), einer kurzhubigeren Version des V8 aus dem Nissan President/Infiniti Q45 (Typ VH45DE), mit 198 kW (270 PS). Alternativ stand weiterhin der turbogeladene Dreiliter-V6 im Angebot. Ab Herbst 1992 war der Cima auch mit Allradantrieb erhältlich.


Nissan Cima FY33 (1996–2001)[Bearbeiten]

Nissan Cima FY33
Nissan Cima FY33

Der Cima der dritten Generation debütierte im Juni 1996 und erhielt eine komplett neue Karosserie. Im Gegensatz zu den ersten beiden Modellen gelangte er auch in den Export, unter der Bezeichnung Infiniti Q45.


Nissan Cima F50 (2001–2010)[Bearbeiten]

Nissan Cima F50
Nissan Cima F50

Im Januar 2001 stellte Nissan den Cima der vierten Generation vor. Da die neue, hochmoderne FM-Plattform des Konzerns noch nicht zur Verfügung stand, basierte der F50 auf der überarbeiteten Plattform des Vorgängermodells. Nissans neue Designrichtung zeigte sich aber deutlich am Außen- wie am Innendesign. Auffällige Besonderheit des Cima F50 sind die Scheinwerfer mit je sieben Reflektoren.

Im F50 waren wiederum zwei Motoren erhältlich, zum einen der VQ30DET-Turbo-Dreiliter-V6, zum anderen ein 4,5-Liter-V8 mit Direkteinspritzung (Typ VK45DD). Beide Maschinen leisten 209 kW (280 PS).


Nissan Cima Y51 (seit 2012)[Bearbeiten]

Y51
Nissan CIMA HGY51

Nissan CIMA HGY51

Produktionszeitraum: seit 2012
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Otto-Hybrid:
3,5 Liter (225 kW)
Länge: 5120 mm
Breite: 1845 mm
Höhe: 1510 mm
Radstand: 3050 mm
Leergewicht:

Seit Mai 2012 bietet Nissan ein neues Modell des Cima als Langversion des Nissan Fuga Hybrid. Anstelle eines V8-Motors ist nun der 3.5L V6 VQ mit einer Maximalleistung von 225 kW (306 PS) bei 6800 min−1 und einem maximalen Drehmoment von 350 Nm verbaut, welcher vom HM34-Elektromotor mit einer maximalen Leistung von 50 kW und einem maximalen Drehmoment von 270 Nm unterstützt wird. Das Nissan Intelligent Dual Clutch Control System gewährleistet hierbei mit Doppelkupplungsgetriebe, ein spontanes Ansprechen und ein hervorragendes Fahrgefühl bei niedrigem Kraftstoffverbrauch. Seit Juli 2012 wird das Modell mittels Badge-Engineering auch als Mitsubishi Dignity produziert.

Quellen[Bearbeiten]

  • Automobil Revue, Katalognummer 1995, 1998, 2006 (technische Daten)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nissan.co.jp/CIMA/F50/0308/GRADE/main1.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nissan Cima – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien